WhatsApp für Android erhält neue Funktion für den Zugangsschutz

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

WhatsApp

In der aktuellen Beta Version von WhatsApp für Android kann man eine Neuigkeit entdecken. Wie es aussieht, wird es in Kürze möglich sein, die App per Fingerabruck Scan abzusichern.

Mehr Sicherheit für die privaten Chats. So könnte man eine neue Funktion in der Beta Version der Messenger App überschreiben. Denn in der aktuellen Beta Version der App findet man Hinweise darauf, dass in naher Zukunft eine neue Funktion Einzug hält. So soll man die App per Fingerabdruck Scann vor ungewolltem Zugriff schützen. Man muss also erst Mal mit seinem Fingerabdruck die WhatsApp App freischalten, um die Chats zu lesen und Nachrichten zu beantworten.


Natürlich wird alternativ es auch möglich sein, wenn der Abdruck nicht erkannt wird, sich mit einer PIN in der App anzumelden. So muss kein Nutzer Angst haben, dass er nicht mehr an seine Chats und Daten innerhalb der App kommt.

Leider ist es aber nicht möglich nur einzelne Chat Verläufe abzusichern. Man kann sich also nur für die komplette Sperrung der App entscheiden. Um diese Funktion nutzen zu können muss man auf seinem Android Gerät mindestens die Marshmallow Android Version laufen haben.

Zur Zeit sehen wir in der aktuellen WhatsApp Beta Version noch keine Einstellungen, mit  der man diese Funktion einschalten kann. Wann diese genau zur Verfügung steht und wann man sie auch in der regulären Version nutzen kann ist leider bisher nicht bekannt.

Wie findest Du diese Möglichkeit der Absicherung deiner App? Hast Du dich schon lange nach solch einer Funktion gesehnt oder wäre dir das dauernde Entsperren der App zu lästig? Über deine Reaktion in den Kommentaren würden wir uns natürlich freuen.

WhatsApp

Getagged mit: , , , ,
0 Kommentare zu “WhatsApp für Android erhält neue Funktion für den Zugangsschutz
    1 Pings/Trackbacks für "WhatsApp für Android erhält neue Funktion für den Zugangsschutz"
    1. […] WhatsApp für Android erhält neue Funktion für den Zugangsschutz […]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.