Android 10: Nokia bekommt Update im Oktober

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Nokia-Besitzer können sich über Neuigkeiten aus dem Hause Google freuen. Die neue, in den letzten Monate vorrangig unter dem Namen Android „Q“ bekannte Version des Betriebssystems wird im Oktober als Android 10 die ersten Nokia Smartphones erreichen. Damit wird die neue Softwares die Kette der Süßigkeiten-Namen wie Android Lollipop oder Android Oreo nicht fortführen. Laut appdated sollen zuerst die Modelle Nokia7.1, Nokia 8.1 und Nokia 9 das Update erhalten. Für das 6.1, 6.1 Plus und 7 Plus wird es Anfang des ersten Quartals im neuen Jahr soweit sein. Alle anderen Modelle folgen etwas später. Das Nokia 2.2 soll sogar bald bei Aldi käuflich zu erwerben sein. Der in Finnland ansässige Konzern wird bis zum zweiten Quartal 2020 alle Modelle mit Android 10 ausgestattet haben.

Bild: Pixabay


Langjährige Kooperation zwischen Google und Nokia

HMD Global, kurz HMD, ist das Unternehmen, das hinter der Entwicklung und Vermarktung der Nokia-Produkte steckt. Google und HMD sind seit Jahren Geschäftspartner und unterstützen ihre Produkte gegenseitig. Dass das Android 10 auf allen Nokia-Modellen vertreten sein wird, verwundert daher nicht. HMD-Vorstandsvorsitzender Juho Sarvikas betont besonders die Schnelligkeit, mit der Nokia letztes Jahr das Update von Android Oreo auf Android Pie anbieten konnte. Auch hier war die neuere Version des Betriebssystems für die gesamte Produktpalette erhältlich. Mit dem neuen Upgrade hat sich Nokia viel vorgenommen: Noch schneller möchte man Nokia-Nutzern die Möglichkeit geben, auf Android 10 umzusteigen. Nach Angaben von PC Games Hardware soll die neue Version schon Anfang September freigegeben werden. Dass es dann schon ab Oktober für Nokia-Smartphones erhältlich sein soll, spricht für das schnelle Handeln des Unternehmens und die erfolgreiche Kooperation mit Google.

Was kann das neue Update?

Mit der optimierten Android-Variante werden einige technische Neuerungen einhergehen. Die meisten konnten ungeduldige Nutzer bereits in der Beta-Version seit Anfang August austesten. Die spannendsten Innovationen werden hier kurz zusammengefasst.

Die Tastenentsperrung per Fingerabdruck war gestern! Mit der neuen Software ist es sogar möglich, sein Handy durch Gesichtserkennung zu entsperren. Ein weiteres, interessantes Features ist die sogenannte „Live-Caption“. Android 10 ist in der Lage, Podcasts und Videos zu untertiteln – und das sogar ohne Internet. Die benötigten Ressourcen sind bereits in dem Gerät implementiert. Besonders wichtig ist die Optimierung der Datenverwaltung. Auf die Einstellung der Privatsphäre lässt sich dank Update separat zugreifen, ist also nicht mehr Teil eines komplexen Menüs. Damit wird ein wichtiger Gedanke für mehr Sicherheit umgesetzt. Auch sehr praktisch ist der „Focus Mode“ mit dem man im Hintergrund operierende Apps pausieren kann. So werden nur die Apps genutzt, die man im Moment gerade braucht und man lässt sich nicht so schnell ablenken.

Huawei und Samsung haben es vorgemacht, jetzt zieht Google nach. Mit dem Dark Mode geht Google einem bestimmten Trend nach, bietet aber auch gleichzeitig die Möglichkeit, sein Smartphone stromsparender zu nutzen. Beim Aktivieren des Dark Mode wird das Hintergrunddesign dunkler. Praktisch ist das vor allem wenn man sein Handy abends im Bett noch nutzen möchte, das grelle Licht aber als störend empfindet. Die Apps von Drittanbietern müssen extra eingestellt werden, um auch da auf den Dark Mode zugreifen zu können.

Geräte mit faltbaren Displays unterstützt

Das beliebte Betriebssystem feiert sogar mit Android 10 eine ganz besondere Premiere. Zum ersten Mal in der Geschichte von Android werden Smartphones mit faltbarem Display unterstützt. Das bedeutet, dass auch Geräte wie das Samsung Galaxy Fold und das Huawei Mate X von dem Update und den vorgestellten Funktionen profitieren. Wie das Online-Magazin Watson berichtet, sei das Feature laut Google „perfekt für Streaming, Spiele und Augmented Reality“. Auf diese Weise kann eine ganz neue und vor allem vielfältigere Spielerfahrung erlebbar gemacht werden. Das für Android verfügbare Slotspiel Game of Thrones kann dann zum Beispiel auch auf der faltbaren Variante des Samsung Galaxy gespielt werden. Durch den breiten Screen wird das Spielerlebnis noch lebhafter. Die Entwicklung neuer Betriebssystemsoftwares geht mit der optimierten Qualität von Slotspielen Hand in Hand. Durch die mobile Casino App kann das genannte Spiel auf Betway überall und zu jeder Zeit aufgerufen werden. Ähnlich sieht es auch mit einer ganzen Reihe an Rollenspielen aus, die durch Android 10 verfügbar sind. Das Fantasyspiel Rangers of Oblivion profitiert von dem breiten Screen und lässt das Spielerlebnis noch lebhafter erscheinen. Die ausgesprochen gute 3D-Grafik kommt bei dem MMORPG dann auch so richtig zur Geltung. In dem Spiel von GTarcade kann man sich mit anderen Spielern verbünden, sein Waffen-Repertoire erweitern und in eine komplexe Fantasiewelt eintauchen. Durch den Zuwachs von Android 10 vergrößert sich die Spielevielfalt für Smartphones mit Falt-Display und macht sie so noch reizvoller.

230 neue Emojis zur Auswahl

Viele Android-Nutzer wird es freuen, dass mit der neuen Version auch neue Emojis zur Verfügung stehen. Google hat dabei tief in die kreative Trickkiste gegriffen und neue unterhaltsame Emojis vorgezaubert. Besonders die Tier-Emojis wurden mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Mit dabei sind ein Stinktier, Otter, Orang-Utan und sogar ein Blindenhund. 53 der 230 Neuheiten sollen laut Google sogar geschlechtsneutral sein.

Android 10 wird also für die ersten Nokia-Handys schon ab Oktober in den Startlöchern stehen. Man darf sich über praktische Updates und innovative Features freuen.

Summary
Android 10: Nokia bekommt Update im Oktober
Article Name
Android 10: Nokia bekommt Update im Oktober
Author
Publisher Name
Android Digital
Publisher Logo
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.