Samsung Galaxy S6 rooten ohne eFuse Auslösung

Samsung Galaxy S6  / © Samsung

Samsung Galaxy S6 / © Samsung

Bisher war das rooten eines Samsung Galaxy S6 /S6 Edge immer damit verbunden, dass der Root Vorgang den EFuse Chip hat durchbrennen lassen und so konnte man kein Samsung Knox oder Samsung Pay mehr verwenden. Doch jetzt gibt es eine App mit der es doch funktioniert.

Bisher gab es für alle Besitzer eines Samsung Galaxy S6 / S6 Edge das Problem, dass wenn das Gerät gerootet wurde, dass bei diesem Vorgang der so genannte EFuse-Chip durchgebrannt ist. Diese Vorgang lässt sich dann auch nicht mehr rückgängig machen. Durch das durchbrennen des EFuse konnte man ab diesem Zeitpunkt kein Samsung Knox und kein Samsung Pay mehr verwenden.

Werbung

Doch findige Entwickler aus dem Forum der XDA Developers haben nun eine Möglichkeit gefunden, wie man das Samsung Galaxy S6 / S6 Edge rooten kann, OHNE dass die EFuse durchbrennt und man somit alle Services weiterhin nutzen kann.

Bisher beschränkt sich allerdings die Verfügbarkeit der App auf ein paar ROM-Versionen. Man sollte also vorher genau im Artikel im XDA-Forum (hier) nachschauen, ob das die eigene ROM-Version schon verfügbar ist. Die App hat den Namen Pingpong Root von den Entwicklern bekommen und soll nach und nach immer mehr ROM-Versionen der beiden Geräte abdecken.

Die App befindet sich zur Zeit in der Beta-Phase und kann daher noch Fehler enthalten. Wer dennoch die Root App Pingpong ausprobieren will, sollte sich im Thread im Forum umschauen.

Samsung Galaxy S6 bestellen

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen...