GMail – Google will Emails nicht mehr für Werbung analysieren

Gmail

Google denkt bei seinem Email Dienst Gmail endlich um. In Zukunft möchte man die Emails der Kunden nicht mehr für die Werbung analysieren. Weitere Informationen zu den Plänen von Google kannst Du in diesem Artikel lesen.

Lange Zeit haben viele Benutzer einen Bogen um den Gmail Dienst von Google gemacht, da sie nicht mochten wenn Google den Inhalt der Emails scannt und analysiert um so dem Kunden bessere Werbung zu präsentieren, die somit deutlich auf die Interessen und Gewohnheiten des Kunden zugeschnitten sind. War man z.B. jemand der öfters Tickets für Musikveranstaltungen über das Internet bestellt und somit die Bestellbestätigung ins Email Postfach erhält, so kam es dann öfters vor, dass man entsprechend mehr Werbung für solche Veranstaltungen zu sehen bekommt.

Werbung

Aber natürlich möchte man generell nicht, dass ein Unternehmen den Inhalt der eigenen Email scannt, auch wenn dies von Maschinen geschieht. Jetzt hat Google, eher so nebenbei in einem Blogbeitrag, mitgeteilt dass der Google Dienst G Suite immer beliebter bei Firmenkunden wird. Doch noch viel interessanter in diesem Blogbeitrag ist die Tatsache, dass Google die Email Regeln im Privat und Geschäftskundenbereich angleichen möchte. Und man somit die Emails der Nutzer nicht mehr für die Werbung analysieren möchte.

Dieser Schritt ist natürlich zu begrüßen hat aber wahrscheinlich auch die einfachen Grund, einfach ein besseres Image bei den Geschäftskunden zu bekommen. Zwar wurden bei G Suite noch nie Email gescannt und analysiert, doch viele Entscheider in Firmen kennen Google auch aus dem privaten Bereich und dort hat Google bisher ja eher ein Image, wo Datenschutz nicht immer so ernst genommen wird. Und somit möchte man neben dem geänderten Image natürlich am Ende einfach mehr Kunden generieren, die dann natürlich bei der Nutzung von kostenpflichtigen Diensten entsprechend mehr Umsatz für Google als Unternehmen generieren.

Nutzt Du selber den kostenlosen Email Dienst Gmail von Google? Oder was hält dich von der Nutzung ab? Wir würden uns über deinen Kommentar freuen.

Getagged mit: , , , ,
3 Kommentare zu “GMail – Google will Emails nicht mehr für Werbung analysieren
  1. Produktproben sagt:

    Ich nutze selbst gmail und finde die Entscheidung gut. Werbemüll haben wir immerhin genug in den Postfächern.

  2. Drongo sagt:

    Äh, ihr wisst schon wie ein Spam-Filter funktioniert? JEDER Mail-Anbieter scannt eure Mails, um entsprechende Schlüsselwörter zu finden. Google hat diese eben nicht nur wegen Spam ausgewertet, sondern auch, um die Werbung zu verbessern – und ja, ich begrüße es Werbung von Games zu bekommen und nicht von Damenbinden… Insofern ist das jetzt keine Verbesserung ihres Produkts, sondern nur ein kleinbeigeben ob der Schreihälse da draussen.

    • Android News Blog - Android Digital sagt:

      Ob und wie jemand die Produkte von Google nutzen möchte oder nicht bleibt jedem selber überlassen. Wir bewerten diese Dinge auch nicht, sondern berichten nur darüber. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.