Facebook: Moneypenny als virtuelle Assistentin geplant

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

facebook-iconSo wie es scheint hat Mark Zuckerberg ein Faible für James Bond Filme. Denn laut mehreren Quellen arbeitet Facebook zur Zeit an einer virtuellen Assistentin mit dem Namen Moneypenny für den Facebook Messenger.

Wer James Bond Filme schon einmal gesehen hat kennt diese Figur bestimmt. Die Sekretärin von Bond mit dem schönen Namen Moneypenny. Der Name scheint auch bei Facebook gefallen zu haben, denn wie einige Quellen berichten, scheint Facebook aktuell an einer virtuellen Assistentin ähnlich wie Google Now oder Cortana von Microsoft für den Facebook Messenger zu arbeiten.

Anzeigen

Die Assistentin soll dabei dem Nutzer Hilfe bei der Suche oder auch bei Bestellung von Produkten bieten. Wie genau dieser Service aussehen wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Es wäre mögliche das Facebook die Technik der anderen Anbieter nutzt, eine eigene Technik entwickelt hat oder evtl. auch reale Personen hinter der digitalen Assistentin stecken.

Man muss sich also wohl noch entwas gedulden bis man offiziell von Facebook nähere Informationen zu diesem Vorhaben vernehmen kann.

Was haltet ihr von solch einer virtuellen Assistentin im Messenger? Würde euch dies gefallen oder nutzt ihr den Messenger gar nicht? Wir freuen uns über eure Kommentare.

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.