Chrome : Google blockiert bald alle Flash Inhalte

chrome

Am Ende des Jahres könnte es passieren, dass Du mit dem Chrome Browser keine Flash Webseiten mehr nutzen kannst. Google plant die Blockierung der Seiten. Mehr erfährst du in diesem Artikel.

Ab dem vierten Quartal diesen Jahres könnte es passieren, dass Du mit deinem Google Chrome Browser keine Webseiten mehr nutzen kannst, bei denen es Flash Inhalte gibt. Zudem sollen Webseiten die beide Formate, also Flash und HTML5 bieten automatisch mit HTML5 ausgeliefert werden. Sollte man dennoch eine Flash Seite aufrufen, so soll am oberen Rand der Webseite im Chrome Browser ein Hinweis erscheinen, dass die aktuelle Seite mit Flash arbeitet und der Nutzer muss dieses erst mit dem Klick auf „OK“ bestätigen. Erst dann soll auch wirklich die Seite mit Flash Inhalt neu geladen werden.

Werbung

Noch viele Seiten mit Flash im Internet

Im Moment gibt es leider noch viele Seiten, die entweder bevorzugt auf Flash Auslieferung setzen obwohl diese auch HTML5 bieten oder noch gar keine HTML5 anbieten wollen oder können. Denn leider gibt es immer noch einige Dinge die es in der Flash Welt gibt, die aber noch nicht mit HTML5 umgesetzt werden können. Daher ist es auch nicht sinnvoll gerade bei einem Desktop Browser wie Google Chrome einfach direkt das Flash Plugin herauszunehmen. Viele Nutzer würden sich wahrscheinlich dann vom Chrome Browser abwenden, wenn man damit dann die eigene Lieblingswebseite nicht mehr aufrufen könnte, da diese noch auf Flash Inhalte setzt.

Keine Google Werbung mehr mit Flash

Einen weiteren Schritt in Richtung Internet ohne Flash Inhalte geht Google allerdings schon vorher. Denn wie Google bereits bekannt gegeben hat, wird ab dem 30.06.2016 keine Flash Werbung mehr im Google Werbenetzwerk akzeptiert. So werden auch hier schon die Weichen für eine Flash freies Internet geebnet.

Selbst der Hersteller für die Erstellung von Flash Inhalten Adobe hat selber zugegeben, dass HTML5 die Zukunft im Internet bedeutet. Schon früher hat ja zum Beispiel Apple auch damit angefangen, auf seinen Geräten keine Flash Inhalte mehr zu unterstützen.

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen...