BenQ ScreenBar E-Reading Schreibtisch Lampe Testbericht

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Benq ScreenBar

In diesem Artikel haben wir für Dich die BenQ ScreenBar E-Reading Schreibtisch Lampe getestet. Wenn es um Beleuchtung am Schreibtisch geht, sollte man einfach eine Lampe installieren. Denn gerade wenn man an einem Bildschirm am Schreibtisch arbeitet, muss man auf gewisse Dinge bei der Beleuchtung achten.

Die richtige Schreibtischlampe

Damit man auch längere Zeit am Schreibtisch arbeiten kann ohne das zum Beispiel die Augen tränen und brennen, sollte man auch darauf achten, welche Lampe man benutzt. Denn wählt man hier die falsche Beleuchtung, kann es schnell zu unerwünschten Reflexionen im Bildschirm kommen. Dies führt allerdings aber auch schnell dazu, dass die Augen stark beansprucht werden, und somit schnell anfangen zu tränen.


Einfache Montage der BenQ ScreenBar

Eine Möglichkeit seinen Bildschirm Arbeitsplatz mit einer passenden Schreibtischlampe auszustatten, erhält man mit der BenQ ScreenBar E-Reading Schreibtischlampe. Diese Lampe wird mit einem einfach Klemmfuß an den oberen Rand des Bildschirm geklemmt. So hat man die Möglichkeit, an fast jedem Monitor diese Lampe anzubringen. Hierfür wird keine spezielle Vorrichtung benötigt, denn der Halter hat ein Gewicht an einem Ende, der die dünne Lampe am Monitor hält.

Betrieben wird die BenQ ScreenBar über einen USB-Anschluss am Computer an dem die Lampe genutzt wird. So benötigt man keinen weiteren Stromanschluss der durch die Lampe belegt werden würde. Mann kann also die Lampe direkt am PC anschließen. Manche Monitore bieten mittlerweile auch einen USB-Anschluss.

Arbeiten ohne Reflexionen

Damit die Augen nicht durch Reflexionen auf dem Bildschirm durch die Lampe gestört werden, ist diese so gestaltet, dass das Licht nicht auf den Bildschirm fällt, sondern gerade genau vor dem Bildschirm nach unten strahlt. So wird der Bereich vor dem Bildschirm perfekt ausgeleuchtet, aber der Lichtkegel erreicht die Fläche des Bildschirm nicht.

Leichte Bedienung

Die Bedienung der Lampe ist sehr einfach. Auf der Oberseite befinden sich mehrere Touch-Bedienfelder. Dort findet man ein Bedienfeld zum An- und Ausschalten, automatisches Dimmen ein- und ausschalten, Helligkeit manuell einstellen sowie eine Taste um die Lichtfarbe einzustellen.

Ist der Automatik Dimm-Modus bei der BenQ ScreenBar eingeschaltet, misst ein Helligkeit Sensor auf der Oberseite, die Helligkeit um Raum. Sodann wird die Helligkeit der LED in der  Lampe auf das Umgebungslicht angepasst. Möchte man dies nicht, kann man natürlich nach persönlichen Preferenzen Helligkeit und Farbe des Lichts einstellen.

BenQ ScreenBar – Test Fazit

Die Schreibtischlampe von BenQ ist eine gute Möglichkeit um seinen Schreibtisch mit gutem Licht auszustatten. Die Installation geht schnell und auch die Bedienung kann man nach kurzer Zeit fast blind. Die Schreibtischlampe hat aktuell einen Preis von 99.- Euro.

Vorteile:

  • Schreibtischlampe für alle mit wenig Platz auf dem Schreibtisch
  • schnelle Installation
  • leichte Bedienung
  • Strom über USB-Anschluss

Nachteile:

  • relativ hoher Preis
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hIhEd2GD-Eg

Die BenQ ScreenBar Schreibtischlampe ist für jeden etwas, der nicht viel Platz für eine Lampe auf dem Schreibtisch hat oder keinen Anschluss mehr frei um eine Lampe an eine Steckdose anzuschließen. Wem der Preis nicht zu hoch ist, der findet hier eine gute Möglichkeit seinen Arbeitsbereich gut auszuleuchten, ohne dass es Reflexionen auf dem Bildschirm gibt.


Summary
Review Date
Reviewed Item
BenQ ScreenBar
Author Rating
41star1star1star1stargray
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.