Sammelklage gegen Apple wegen Apple iMessage

Apple-Apple

 

Es gibt manchmal Smartphone Nutzer, die waren vorher stolze Apple iPhone Besitzer, sind aber aus den verschiedensten Gründen zu einem Android Gerät gewechselt und benutzen dort nun noch die gleiche Nummer wie mit dem Apple Gerät.

So kann es passieren, dass SMS Nachrichten an das Android Gerät gar nicht oder nur verspätet ausgeliefert werden. Viele Nutzer bekommen dies am Anfang gar nicht mit. Das Problem liegt darin, dass der iMessage Dienst nicht erkennt, ob ein Nutzer immer noch ein iPhone verwenden oder schon auf ein Android umgezogen ist. Denn es ist so, dass auf dem iPhone die Telefonnummer mit dem iMessage Dienst verbunden und SMS und MMS in den Dienst integriert werden, so dass häufig die Nachrichten nicht per normaler SMS versendet sondern mit der Datenverbindung gesendet wird.

Werbung

Hat der Android Neubesitzer so die neue Nummer immer noch werden dann beim Sender immer wieder die SMS Nachrichten über die  Datenleitung gesendet aber der Android Besitzer empfängt dieser leider nicht mehr. Die Klage zu dieser Vorgehensweise von Apple könnte sich zu einer Sammeklage ausweiten und unter Umständen sehr teuer werden für Apple. Die Zeit wird es also zeigen, wie hier weiter verfahren wird.

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , , ,

Kommentar verfassen...