AVM gibt Warnung an alle Fritzbox Besitzer raus

avm_logo

AVM – Hersteller der sehr beliebten FritzBox Router, gibt aktuell eine Sicherheitswarnung an alle FritzBox Nutzer raus. AVM teilt mit, dass es in den letzten zur Telefonmissbrauch mit FritzBoxen kam. Es ist somit möglich, dass fremde Personen sich Zugang zur FritzBox verschaffen und dort teure Telefonate über das Internet führen. Mehrere Geschädigte hatten hierdurch schon hohe Telefonrechnungen ohne jemals die aufgeführten Telefonate getätigt zu haben.

Um Zugriff auf die FritzBox zu erhalten benötigen die Angreifer die Zugangsdaten zur FritzBox. Wie Angreifer an die Zugangsdaten gelangen konnten wird aktuell von Spezialisten bei AVM untersucht.

Werbung

So lange noch nicht klar ist, wie die Möglichkeit bestand auf die FritzBox zuzugreifen rät AVM allen FritzBox Besitzern den Zugriff auf die FritzBox aus dem Internet über den HTTPS-Port 43 auszuschalten. So ist zwar die FritzBox nicht mehr über das Internet zur Konfiguration erreichbar, doch der Zugriff aus dem eigenen Heimnetz ist weiterhin möglich.

Eine ausführliche Anleitung finden betroffene AVM-Kunden unter diesem Link: Anleitung

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , ,

Kommentar verfassen...