YouTube – Werbung wird nur noch ab 10.000 Views ausgespielt

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

YouTube

Neue Regeln für alle die einen YouTube Kanal erstellen wollen. Ab sofort wird Werbung nur noch ab 10.000 Views ausgespielt. Warum das so ist, erklären wir Dir in diesem Artikel.

Diese Nachricht dürfte wohl alle interessieren, die planen einen YouTube Kanal ins Leben zu rufen. Denn YouTube hat jetzt auf seinem Creators Blog bekannt gegeben, dass ab sofort alle neuen Kanäle nur noch Werbeschaltungen erhalten, die mindestens 10.000 Views vorweisen können. Aber was bezweckt YouTube damit? Man möchte mit diesem Schritt erreichen, dass unseriöse Anbieter nicht die Möglichkeit haben, an schnelles Geld mit Kanälen auf dem Portal zu erhalten.

Werbung

Als Schlussfolgerung ist aber natürlich auch klar, dass wenn man unter den 10.000 Views liegt und bis dahin keine Werbung ausgespielt wird, man auch bis dahin kein Geld mit dem Video verdienen kann. Bisher war es ja so, dass von Anfang ja für jeden Zuschauer gezahlt wurde, was natürlich jetzt nicht mehr so ist. Außerdem will YouTube dann alle Kanäle, die diesen Schwellenwert erreichen dann durch Mitarbeiter untersuchen lassen ob der Kanal sich auch an alle Regeln hält. Sind keine Probleme vorhanden, so wird der YouTuber dann auch Mitglied im YouTube Partner Programm, mit dem man dann auch Geld mit den Videos verdienen kann.

Als Grund für diesen Schritt wird bei der Bekanntmachung darauf hingewiesen, dass es einige Nutzer gibt, die ihren Kanal mit Inhalt befüllen, an denen diese keine Rechte haben um so dann schnell Geld damit zu verdienen. Jetzt wo diese Vorkehrung in die Tat umgesetzt wird, dürfte diese Art der Führung eines Kanals nicht mehr attraktiv sein. Jeder der in letzte Zeit sich ein wenig mit dem Videoportal auseinandergesetzt hat, wird mitbekommen haben dass es wohl noch einen zweiten Grund geben könnte.

Da es in letzter Zeit häufiger vorkam, dass Werbung von großen renommierten Unternehmen auf zweifelhaften Kanälen ausgeliefert wurden, gab es nicht wenige Firmen die ihre Werbung im Umfeld der Videos komplett zurück gezogen haben. Natürlich kann man auch im Hause YouTube solche Aktionen nicht lange so belassen, denn es handelt sich natürlich hier um schnell ein paar Millionen Einnahmen, die dann fehlen. Dies könnte dann auch eine der Maßnahmen sein um wieder auf richtigen Content zu setzen um so auch die Werbe Partner wieder zurück zu holen.

Wer jetzt denkt, dass es jetzt keinen Sinn mehr machen wird die Videos zu produzieren, den kann man beruhigen denn wenn man bedenkt wie viel Geld man in etwa für Views bekommt, sollte der finanzielle „Schaden“ schlimmsten Fall bei etwa 10 bis 20 € liegen. Wie die Video Szene darauf reagieren wird, muss man abwarten. Aber wieder versucht man auf dem Rücken der Videoproduzenten seine eigenen Schwächen auszubügeln. Aber wie man es man nicht anders kennt, alles jammer nützt nichts, ändern wird sich daran nichts, was eigentlich schade ist, wenn man bedenkt wie es früher einmal angefangen hat und in welche Richtung sich YouTube aktuell entwickelt.

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.