Xiaomi Mi Band 3 im Test – Was kann das kleine Fitness Armband?

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Xiaomi Mi Band 3

Es gibt eine Vielzahl an smarten Uhren oder Fitness Tracker auf dem Markt. Die Preisspanne für diese Geräte reicht von um die 20 Euro oder gehen weiter nach oben bis zu ein paar hundert Euro. Je nachdem, welche Funktionen man sich von seinem Gadget wünscht, muss man meist auch entsprechend investieren. Das man ein gutes Produkt zu einem günstigen Preis erhalten kann, macht Xiaomi mit dem Xiaomi Mi Band 3 vor. Wer sich für eine preiswerte Alternative zu einer teuren Smartwatch interessiert, sollte sich unseren Testbericht durchlesen.

Der Lieferumfang des Xiaomi Mi Band 3

Wenn man ein neues Produkt kauft, dann möchte man selbstverständlich auch wissen, was man für sein Geld bekommt. Im Lieferung zum Mi Band 3 gibt es aber nicht allzu viele Dinge. Dies liegt aber nicht daran, das es wenig gibt, was man in die Verpackung legen könnte, sondern dass man nicht viel braucht um das Mi Band 3 zu nutzen.


So besteht der Lieferumfang des Mi Band 3 aus der eigentlichen Mi Band 3 Hardware Einheit, dem Armband aus Silikon in dem die Hardware Einheit festgehalten wird und ein USB Kabel mit Ladeschale, um den verbauten Akku wieder zu laden. Mehr befindet sich nicht im Lieferumfang, denn man darf natürlich auch nicht vergessen, dass der Preis für das Mi Band 3 sehr günstig ist. Man benötigt allerdings auch nicht mehr Zubehör. Ein extra Ladegerät braucht man nicht, denn der Akku lässt sich an jedem USB-Anschluss aufladen. Denn einen USB-Anschluss sollte man in der heutigen Zeit in jedem Haushalt finden.

Die Bedienung des Mi Band 3

Die Bedienung ist ganz einfach gehalten. Denn diese funktioniert ganz einfach über Touch eingaben auf dem Display. Hier kann man neben Wisch Gesten in alle Richtungen noch kurzes oder längeres Drücken auf die kleine Einbuchtung am unteren Ende Displays vollziehen. So navigiert man sich durch das Menü und die Einstellungen auf der Uhr oder bestätigt und löscht Nachrichten. Nach ein paar Minuten Übung und nachdem man sich ein paar Mal durch das Menü gescrollt hat, hat man die Bedienung auch sehr schnell drauf. So kommt man bei der Bedienung sehr schnell zu recht ohne großartig eine Bedienungsanleitung zu lesen. Das Mi Band 3 ist sozusagen eigentlich selbsterklärend.

Bedienung des Xiaomi Mi Band 3 mit der Smartphone App

Neben der direkten Bedienung am Mi Band 3 gibt es natürlich auch die Möglichkeit die Hardware Einheit am Smartphone mit einer entsprechenden App einzustellen und zu bedienen. Um diese App zu nutzen, muss man sich wie bei vielen anderen Diensten erst ein Mal bei Xiaomi ein Konto anlegen. Hier sei aber gesagt, dass wie bei vielen Internetdiensten auch bei diesem Dienst einige Daten in das Heimatland von Xiaomi nach China gesendet werden. Wer also ein Facebook Account besitzt ist die natürlich gewöhnt und sollte mit einem Konto bei Xiaomi eigentlich kein Problem haben.

Nachdem man das Konto eingerichtet hat, kann man die App auch direkt nutzen. Die Kommunikation zwischen dem Mi Band 3 und dem Smartphone funktioniert über Bluetooth. Die Verbindung zum Smartphone muss allerdings nicht ständig bestehen. Sobald beide Geräte in Empfangs- bzw. im Sendebereich befinden, werden die Daten zwischen den beiden Geräten synchronisiert. Trotzdem bekommt man auf dem Display des Bandes angezeigt, wenn man längere Zeit nicht in der Nähe des Smartphones war.

Die App für das Xiaomi Mi Band 3 gibt es sowohl für Android Smartphones als auch für Apple iPhone. Möchtest Du die App direkt ausprobieren, findest Du nachfolgend die Download Möglichkeit in den jeweiligen App Stores.

Die Funktionen des Xiaomi Mi Band 3

Natürlich bietet das Mi Band 3 verschiedenste Funktionen seinem Nutzer an. Manche davon sind natürlich eher Spielerei. Aber ebenso gibt es natürlich auch Funktionen mit denen man deutlich mehr anfangen kann. Nachfolgend gibt es einen kleinen Überblick der Funktionen die das Mi Band 3 – auch in Verbindung mit der App – bietet:

  • Zählen der Schritte
  • Zählen der zurückgelegten Strecke
  • Anzeige der verbrauchten kcal
  • Qualität des Schlafes
  • Pulsmessung
  • Gewichtsaufzeichnung (manuell)
  • Aktivitätsaufzeichnung (Laufen im Freien, Laufband, Radfahren im Freien, Gehen)
  • Anzeige von eingehenden Anrufen auf dem Smartphone
  • Wecker
  • Erinnerungen
  • Benachrichtigungen diverser Apps (WhatsApp etc.)
  • Entsperren des Smartphones mit dem Mi Band 3
  • Wetter
  • Inaktivitätswarnung
  • Benachrichtigung zu SMS
  • Akkuanzeige (Mi Band Akku)
  • Stoppuhr
  • Smartphone Pager Funktion

Dies waren nur ein kleiner Auszug von den Funktionen. Weitere Funktionen lassen sich meist durch ein Firmware Update auf die Uhr spielen. Diese Firmware Updates werden in unregelmäßigen Abständen von Xiaomi bereit gestellt. Diese kann man dann mit Hilfe der App direkt auf das Mi Band 3 spielen.

Wer sich jetzt fragt wie lange der Akku des kleinen Armband hält dem kann man die Daten von Xiaomi nennen. Die geben die Akku Laufzeit mit bis zu 20 Tagen pro Ladevorgang an. Der Akku hält tatsächlich erfreulich lang. Dies liegt natürlich auch daran, dass das Display deutlich kleiner ist als bei vielen Smart Watches. Aber auch die etwas beschränkte Funktionsvielfalt ist ein Plus bei der Akkulaufzeit. Natürlich darf man aber auch nicht vergessen, dass die Laufzeit immer von der wirklichen Nutzung abhängt. Nutzt man die Herzfrequenzmessung durchgehend, senkt das natürlich auch die Akkulaufzeit entsprechend.

Fazit zum Xiaomi Mi Band 3

Das Xiaomi Mi Band 3 ist ein sehr interessanter Fitness Tracker. Alle die nicht zu viel Geld für solch ein Gadget ausgeben wollen, machen mit diesem Armband nichts falsch. Aus diesem Grund und natürlich auch wegen dem günstigen Preis, hat sich das Mi Band 3 zur einem sehr beliebten Fitness Armband entwickelt. Konnte man es bis vor einiger Zeit nur als Importware aus den China Shops nach Deutschland holen, gibt es mittlerweile auch mehrere deutsche Shops die das Band anbieten.

Mittlerweile kann man das Mi Band auch bei Amazon Deutschland bestellen. So kann jeder schnell und einfach in den Genuss des Armbandes kommen. Denn bei Bestellung über Amazon oder andere deutsche Shops, fällt natürlich der lange Lieferzeitraum weg, den man bei den China Shops leider oft hatte.

Wenn du jetzt Interesse an dem Xiaomi Mi Band  3 hast, schau dich doch mal bei Amazon um. Besitzt du schon einen Mi Band 3 Fitnesstracker oder vielleicht von einem anderen Hersteller? Wir freuen uns über deine Erfahrungen oder Fragen in den Kommentaren.

 

Weitere Artikel zum Thema Xiaomi:

Xiaomi und Ikea geben Partnerschaft bei Smart Home bekannt

Xiaomi beginnt mit Partnern offiziellen Vertrieb in Deutschland

Summary
Review Date
Reviewed Item
Xiaomi Mi Band 3
Author Rating
41star1star1star1stargray
Getagged mit: , , , , , , , ,
0 Kommentare zu “Xiaomi Mi Band 3 im Test – Was kann das kleine Fitness Armband?
    1 Pings/Trackbacks für "Xiaomi Mi Band 3 im Test – Was kann das kleine Fitness Armband?"
    1. […] Xiaomi Mi Band 3 im Test – Was kann das kleine Fitness Armband? […]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.