Windows 10 – Abstürze beim Drucken nach Sicherheitsupdates

Windows 10

Aktuell gibt es wieder Sicherheitsupdates für Windows 10 die Probleme beim Drucken bereiten. Genau genommen handelt es sich um die Sicherheitsupdates KB5000802 und KB5000808. Nach der Installation dieser beiden Pakete bringt der Befehl zum Drucken in Verbindung mit einigen Druckertypen einen Systemabsturz (Bluescreen). Der Patch KB5000802 bringt die System zu einem Absturz, sobald man versucht mit dem Gerät auf einem Netzwerkdrucker zu drucken. Hier reicht es schon, aus Anwendungen wie Notepad, Office oder anderen Programmen die man oft zum Drucken nutzt, einen Druckauftrag abzuschicken. Beim Bluescreen wird dann als Fehlermeldung „APC_INDEX_MISMATCH for win32kfull.sys“ angezeigt.

Nicht alle Drucker sind betroffen

Die folgenden Drucker Hersteller sind aktuell betroffen:

  • Kyocera
  • Ricoh
  • Zebra
  • Dymo

Dieses Problem beschränkt sich allerdings nicht nur auf die oben genannten Drucker Hersteller. Mittlerweile häufen sich die Fehlermeldungen, die auch von Nutzern stammen, die andere Drucker Marken nutzen. Da es sich um ein Sicherheitsupdate handelt, wird dieses automatisch von Windows heruntergeladen und installiert, wenn man das System entsprechend eingestellt hat. Aktuell kann man dieses Problem nur durch die Deinstallation dieses Sicherheitspatches wieder beheben. Dies ist zwar nicht der Sinn der Sache, denn so ein Patch soll ja schützen. Doch aktuell gibt es von Microsoft noch keine andere Lösung bzw. ein neues Update. Die Deinstallation kann man auch über die Systemsteuerung von Windows 10 durchführen. Manche Nutzer berichten aber auch darüber, dass es teilweise geholfen hat, wenn man den Druckertreiber neu installiert hat. Ob das bei jedem so funktioniert, darf aber bezweifelt werden.

Zwei Updates machen in Windows 10 Probleme

Zusätzlich zu dem oben genannten Sicherheitsupdate scheint aber auch das Sicherheitsupdate mit der Nummer KB5000808 Probleme bei manchen Druckern zu verursachen. Auch hier hilft die Deinstallation des Updates, bis von Microsoft der Fehler behoben wird. Wichtig zu bedenken ist, dass man nicht einfach so diese beiden Updates deinstallieren sollte, sondern nur wenn man wirklich beim Drucken betroffen ist. Denn die Fehler treten nicht bei allen Druckern auf. Sollte man also keine Probleme beim Drucken haben die zu dem o.g. Bluescreen passen, müssen keinerlei Software deinstalliert werden.

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.