Wachstumsbranche Cybercrime

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

infografik_1614_Faelle_von_Cybercrime_in_Deutschland_n

Heute beginnt die Herbsttagung des BKA mit dem Thema „Cybercrime – Bedrohung, Intervention, Abwehr“. Die Zahl der Fälle in diesem Bereich der polizeilichen Ermittlungsarbeit hat sich in den letzten fünf Jahren von 37.900 auf rund 64.000 Fälle in 2012 nahezu verdoppelt. Die häufigsten Deliktart sind Computerbetrug und das Ausspähen/Abfangen von Daten. Weiter Delikte, die unter dem Begriff Cybercrime subsumiert werden sind Betrug mit Zugangsberechtigungen zu Kommunikationsdiensten, Fälschung beweiserheblicher Daten, Täuschung im Rechtsverkehr bei Datenverarbeitung sowie Datenveränderung/Computersabotage. Seit 2008 beliefen sich die registrierten Schäden durch diese Delikte auf fast 250 Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.