TikTok und WeChat sollen in den USA verboten werden

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

tiktok

Wenn man den neuesten Nachrichten glaubt, so scheint man in den USA wohl Ernst machen zu wollen und die Apps TikTok sowie WeChat – beides Apps aus China – sollen ab dem 20. September 2020 nicht mehr verfügbar sein. Der Download aus dem App Stores von Google und Apple soll ab dann nicht mehr möglich sein. Zwar hatte ByteDance – die Firma hinter TikTok – sich als Technik Partner Oracle auserkoren, doch dies scheint Donald Trump nicht weit genug gegangen zu sein.

Außerhalb der USA dürften die US-Unternehmen wohl weiterhin diese App für Werbung nutzen. Doch die Nutzung innerhalb der USA scheint dann nicht mehr gestattet zu sein. Als Grund für denn Bann der beiden Apps nennt man wie damals auch bei Huawei die Sicherheit. Denn beide Apps sollen zu viele Daten der Nutzer sammeln. Die Sperre der TikTok App ist hier allerdings das schlimmere Übel, denn WeChat wird zum Großteil nur in China verwendet.

Wichtig zu wissen ist allerdings, dass man die Apps zwar noch nutzen kann, wenn man sie bereits auf dem Smartphone hat. Allerdings erhalten somit die Nutzer in den USA keine Updates mehr auf ihrem Gerät. Somit würde nach einiger Zeit die Nutzung der beiden Dienste uninteressant oder auch unmöglich sein. TikTok hat nach eigenen Angaben in den USA eine Nutzerzahl von ca. 100 Millionen Installationen.

Die einzige Möglichkeit die aktuell besteht, ist die dass Donald Trump den angepeilten Deal zwischen den US-Unternehmen und ByteDance durchwinkt. Allerdings muss hier nicht nur Donald Trump sondern auch Penking das OK geben. Es bleibt also abzuwarten, wie es mit den beiden App im US-Markt weiter gehen wird.

 

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.