FritzBox

Telekom Kunden müssen bis 15.03. FritzBox aktualisieren

Die Telekom weist aktuell alle Kunden mit einer FritzBox darauf hin, diese dringen zu aktualisieren, falls diese noch nicht mit der aktuellen Version ausgestattet ist. Wird die FritzBox bis zum 15.03.2022 nicht auf die aktuelle Version gehoben, ist danach keine Telefonie mehr möglich. Der Grund für diesen dringenden Appel an die Telekom Kunden ist eine technische Änderung im Telekom-Netz.

Laut der Telekom hat der FritzBox Hersteller AVM in der Firmware Version 7.25 die TLS-Schnittstelle für verschlüsselte Kommunikation verwendet. Der Medienstrom RTP wird allerdings unverschlüsselt übertragen. Dies ist allerdings nicht zulässig. Dieser Fehler tritt in den Versionen vor 7.25 nicht auf. Man sollte generell in einem Router immer die aktuellste Firmware Version nutzen.

Alle die ihren Telekom FritzBox Router auf der Version 7.25 betreiben, sollten also vor dem o.g. Datum ein Update auf ihrem Gerät durchführen. Hierzu wird einfach die Bedienoberfläche des Router über fritz.box oder die IP-Adresse des Routers (meist 192.168.178.1) aufgerufen. Hier kann man in den Einstellungen prüfen ob eine neue Version für den Router vorliegt. Meist wird eine neue Version direkt schon auf der Startseite angezeigt.

Wichtig zu wissen ist, dass bei dem o.g. Problem nur die Telefonie über die FritzBox betroffen ist. Der Internetanschluss an sich wird nicht beeinträchtigt sein. Bist du Telekom Kunde und hast schon die Firmware Version auf deinem Router kontrolliert? Wir freuen uns über deine Meinung in den Kommentaren.

0 0 votes
Artikel Bewertung
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x