Technologietrends im Jahr 2019

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

2019 ist das Jahr der neuen Technik Entwicklungen und Technik News. Denn noch nie sind die Entwicklungen so schnell vorangetrieben worden, wie in 2019. Es gibt etliche neue Geschäftsmodelle und Künstliche Intelligenz hält nun auch Einzug in unserem Alltag. Smart Home Anwendungen, Sprachassistenten und viele weitere Entwicklungen, die bis jetzt nur aus Science-Fiction Filmen bekannt waren, werden künftig das Leben beeinflussen.

Was erwartet uns in 2019? Top Technologie Trends


Blockchain, Digital Twins, autonom agierende Geräte und Augmented Reality kommen noch hinzu. Die aktuellen Trends und ihre Zukunftsprognosen haben wir nachfolgend etwas näher durchleuchtet.

Automatisierung von Dingen sowie künstliche Intelligenz bestimmen den Markt

Künstliche Intelligenz und erweiterte Intelligenz in Form von Automatisierung sorgen in Verbindung mit Edge Computing, Digital Twins und dem Internet der Dinge für neue Trends. Durch diese Trends gibt es viele neue Chancen – diese Techniktrends werden nicht nur den Alltag verändern, sondern auch die Art, wie Menschen die neue digitale Welt wahrnehmen. Durch eine Kombination von diesen Technologien wird es vollkommen neue Interaktionsmöglichkeiten geben.

Das bedeutet, dass autonom agierende Geräte, wie zum Beispiel Fahrzeuge, Drohnen und Roboter, zusätzlich noch mit künstlicher Intelligenz ausgestattet werden. Dadurch sind sie in der Lage Funktionen ausführen, die zuvor von Menschen getätigt wurden. Die Künstliche Intelligenz wird dabei so weit entwickelt sein, dass die mit Menschen und ihrer weiteren Umgebung interagieren. Digitale Zwillinge (Digital Twins) werden sich auf eine real existierende Person oder auf ein real existierendes System beziehen.

Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen oder Sicherheitslösungen, die auf die Cloud basieren, werden 2019 den Durchbruch schaffen. Die digitale Transformation ist wichtig für den künftigen Geschäftserfolg. Aus dem Grund gibt es diverse Pilotprojekte zum Einsatz von neuen IT-Services und -Anwendungen, die sich quer durch alle Branchen ziehen. Das maschinelle Lernen, Künstliche Intelligenz sowie robotergesteuerte Prozessoptimierung sind Technologien, die inzwischen derart ausgereift sind, dass ihr Mehrwert im Jahr 2019 greifbar ist. Diese neuen Trends sind besonders interessant:

Volocopter – fliegendes Taxi

Das erste fliegende Taxi von Volocopter

Das Unternehmen Volocopter hat weltweit die erste Fluglizenz (wenn auch nur vorläufig) für einen Multikopter erhalten. Die Besonderheit: er ist bemannt. Natürlich dauert es noch etwas, bis selbstfliegende Taxis in Deutschland zu sehen sind. Trotzdem schreitet die Entwicklung stark voran und es gibt bereits Konzepte für die Infrastruktur und für den Betrieb von fliegenden Taxis an den Flughäfen. Durch Knotenpunkte sollen die Städte mit einem Volocopter Port miteinander verbunden sein, sodass eine gute Verbindung zwischen den einzelnen Flughäfen gegeben ist. Bei Testflügen zum Beispiel in Dubai konnte Volocopter beweisen, dass der Multikopter den Anforderungen gerecht wird.

Der senkrechtstartende Volocopter setzt dabei auf Technologie, die von Drohnen stammt. Das Flugtaxi bietet zwei Personen Platz und ist aufgrund seines emissionsfreien und leisen Fliegens auch hervorragend für den Stadtverkehr geeignet. Die Künstliche Intelligenz wird künftig noch mehr in unseren Alltag eindringen und dort Aufgaben übernehmen, die bislang unvorstellbar waren. Vor allem in dem Bereich der Fahrzeugtechnik, der Drohnen und der Robotik wird es enorme Änderungen geben. Denn Künstliche Intelligenz wird in naher Zukunft menschliche Handlungen ergänzen oder sogar gänzlich ersetzen.

Apple Pay – kontaktloses Zahlen

Zwar schon im Dezember 2018 kam die App Apple Pay für kontaktloses Zahlen auf dem Markt. Was Android Nutzer schon länger konnten, funktioniert jetzt auch mit der Apple App. Dabei wird mit dem Smartphone wie mit einer kontaktlosen EC-Karte gezahlt. Das Handy wird einfach an das Kassenterminal gehalten. Allerdings ist es zuvor erforderlich, dass die Daten der Kreditkarte in der App geladen werden. Die Anzahl der Banken, die dieses System anbietet, ist bislang in Deutschland noch überschaubar.

Von Vorteil ist dieses Zahlungsverfahren durch die hohe Sicherheit. Denn die auf der Karte hinterlegten Daten werden mit einem Code ersetzt, der einmalig ist. Dadurch können die Daten der Kreditkarte nicht missbräuchlich verwendet werden. Google Pay kooperiert seit Oktober 2018 mit PayPal. Das ist deshalb sehr interessant, weil PayPal Kunden dann nicht unbedingt eine Kreditkarte besitzen müssen, die mit einer mit diesem System arbeitenden Banken kooperiert.

Apple Pay ist in Deutschland seit dem 11. Dezember 2018 auf dem Markt. Wer demnach ein iPhone besitzt, kann seitdem auch mit seinem Smartphone an der Kasse im Supermarkt bezahlen. Mit dieser App arbeiten zum Beispiel die HypoVereinsbank, die Deutsche Bank und N26 zusammen. Allerdings können Android Nutzer mit ihrem iPhone keine Apps der Banken für das mobile Zahlen verwenden. Denn einige Banken haben eigene Applikationen entwickelt.

Noch immer steckt das mobile großen Zahlen per Smartphone in den Kinderschuhen, allerdings ist es so, dass die meisten Kredit- und Debitkarten mit einem NFC-Chip ausgestattet sind und somit das kontaktlose Zahlen ermöglichen. Bis spätestens 2021 sollen sämtliche 4,3 Millionen Karten der genossenschaftlichen Banken kontaktlos genutzt werden können. Bei den Sparkassen sind die Karten seit Mai 2018 zu 50 % mit einem NFC Chip versehen. Wer eine neue Karte erhält, erhält automatisch eine mit dem entsprechenden Chip.

Künstliche Intelligenz – digitale Medizin

Vor der Medizin macht die Künstliche Intelligenz ebenfalls keinen Halt. Es gibt bereits im Uniklinikum Essen erste Operationen, die komplett von einem Roboter durchgeführt worden sind. Bei der Diagnose von Krebs hat Googles Künstliche Intelligenz Ärzte aus Fleisch und Blut geschlagen und in China gibt es die ersten genmanipulierten Babys.

Das deutet darauf hin, dass die digitale Medizin 2019 einen gewaltigen Fortschritt machen wird. Immer mehr Beratungen in den Arztpraxen werden über Videokonferenzen stattfinden und die Patienten ersparen sich dadurch die entsprechende Wartezeit. Selbst das Rezept wird es künftig per Smartphone geben.

Online Casinos 2019 – jetzt mit Gratis Bonus

Online Casinos auf dem Vormarsch

Der Casinos Markt boomt, daher kommen laufend neue Casinos auf dem Markt. Auch 2019 haben bereits einige Anbieter ihr Erscheinen angekündigt. Neue Casinos nutzen die neuesten Techniken, verwenden hohe Sicherheitsstandards und bieten dadurch eine sehr hohe Sicherheit. Außerdem sind im Zahlungsportfolio moderne Zahlungsmittel vorhanden, wie zum Beispiel Bitcoins. Diese neuen Casinos möchten natürlich auch Kunden generieren. Daher gibt es einen attraktiven Bonus für Neukunden.

Damit sich die mit der für die Registrierung verbrachte Zeit auch lohnt, gibt es hierfür teilweise tolle Boni ohne Einzahlung. Doch nur ein online Bonus sollte es nicht sein, der einen Spieler zu einer Anleitung verleitet. Es gibt noch einige weitere Dinge, auf die unbedingt geachtet werden muss. Dazu gehören:

  • Lizenzierung
  • Spieleportfolio
  • Methoden für Zahlungen
  • Kundensupport
  • Bedienbarkeit
  • Mobiles Casinos

Wer daher einen Bonus aktiviert, sollte sich zunächst einmal genau anschauen, welche Bonusbedingungen mit dem Angebot einhergehen, bevor die Aktivierung erfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.