Tablet-Markt wächst trotz schwächelnden Marktführers

infografik_1590_Tablet_Absatz_im_dritten_Quartal_2013_n

Apples Anteil am weltweiten Tablet-Absatz hat einen neuen Tiefstand erreicht. Nur 29,6 Prozent der weltweit von Juli bis September abgesetzten Tablets kamen aus Apples Designschmiede. Damit fiel Apples Marktanteil erstmals seit Erscheinen des ersten iPads 2010 unter 30 Prozent. Während der weltweite Absatz von Tablets um fast 40 Prozent stieg, stagnierten Apples iPad-Verkäufe bei 14 Millionen Einheiten. Das Wachstum des Gesamtmarktes geht also beinahe ausschließlich auf die gestiegene Nachfrage nach Android Tablets zurück, wobei besonders Samsung und Lenovo starke Zuwächse verzeichnen konnten.

Die gegenwärtige Situation am Tablet-Markt ist vergleichbar mit der Entwicklung des Smartphone-Marktes in den vergangenen Jahren: Nachdem Apple den Markt mit dem iPad (respektive dem iPhone) revolutioniert hat, dauert es eine Weile bis die Produkte der Konkurrenz eine vergleichbare Qualität erreichen. In der Folge beginnt die Konkurrenz hier wie dort Apple mit niedrigpreisigeren Produkten Marktanteile abzugraben, während der Konzern aus Cupertino weiter den Großteil der Gewinne einfährt.

Werbung

Allzu große Sorgenfalten dürften bei Apples Führungsriege in Cupertino dennoch nicht zu beobachten sein. Die jüngst vorgestellten neuen iPad Modelle werden von der Fachpresse überschwänglich gelobt und sollten dem Konzern aller Voraussicht nach ein bombiges Weihnachtsgeschäft bescheren.

Kommentar verfassen...