Sparkassen Kunden bekommen Überweisung in Echtzeit

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Sparkassen

Seit dem 10. Juli haben nun alle Sparkassen Kunden die Möglichkeit eine Überweisung in Echtzeit zu tätigen. Wie das genau funktioniert und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, erfährst Du in diesem Artikel.

Viele Bankkunden haben sich bestimmt schon Mal die Frage gestellt, wieso eine Überweisung in der heutigen Zeit immer noch vergleichsweise lange dauert. Denn man ist ja aus anderen Bereich gewohnt, dass Daten rund um den Globus in Sekundenschnelle verschickt und verarbeitet werden können.

Werbung

Die Kunden der Sparkassen haben nun aber die Möglichkeit, Überweisungen im europäischen Raum in Echtzeit zu tätigen. Technisch ist die bereits seit November des vergangenen Jahres möglich. Bis jetzt hatte aber nur die Hypovereinsbank diese schnellen Überweisungen angeboten.

Aber wie schnell ist die Überweisung denn nun wirklich? War es vorher normal, dass man die Aufträge der Kunden stapelweise abgearbeitet hat, versprechen die Banken bei der schnellen Überweisung eine Transferierung des Geldbetrages innerhalb 10 Sekunden zwischen den beiden Konten.

Das besondere an diesen Instant Überweisungen ist, dass diese schnelle Überweisung zu jeder Zeit funktioniert. Also auch am Wochenende und an Feiertagen, also dann wenn normalerweise eine Bank keine Aufträge ausführt.

Eine weitere Besonderheit gibt es bei dieser Art der Überweisung noch. Denn die Empfängerbank muss eine Bestätigung senden, dass das Geld auf dem Konto eingegangen ist. So weiß man also auch direkt immer Bescheid, ob der Betrag auf dem Konto eingegangen ist. Aktuell gibt es allerdings ein Limit dass diese Instant Payment Zahlungen maximal 15.000 EUR betragen dürfen.

Damit diese schnelle Überweisung zwischen den Banken auch funktioniert bzw. für den Kunden möglich ist, müssen Sende und Empfangsbank beide diese Art der Überweisung unterstützen. Nimmt die Empfängerbank nicht daran teil, beträgt die Dauer der Überweisung die gleiche Zeit die man bisher auch gewohnt ist. Kunden der Sparkassen können untereinander also ab sofort die schnelle Überweisung nutzen.

Die Kosten für die Instant Payments Überweisungen unterscheiden sich je nach Konto Modell. Doch meist liegt der Preis etwas bei 50 Cent pro Überweisung. Natürlich bleiben die normalen papierlosen Überweisungen kostenlos.

Sollte es mal zu Problemen bei der Überweisung kommen, so kann man wie auch bei einer normalen Überweisung einen Überweisungsrückruf durchführen.

Interessant wird es bei dieser Art der Überweisung natürlich erst richtig, wenn mehrere Banken bei diesem System mitmachen. Weitere Banken haben bisher allerdings noch keine Hinweise hierzu gegeben. Vielleicht hilft hier die Kontaktaufnahme mit der eigenen Hausbank um diese nach dem Stand der Dinge zu fragen.

 

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.