Sicherheitslücke im Exynos 4-Prozessor (Samsung)

Wie jetzt bekannt geworden ist, haben die Exynos 4 Prozessoren eine kritische Sicherheitslücke. So ist es möglich, Apps mit Root-Rechten auszustatten, ohne das der Nutzer etwas davon mitbekommt.

Folgende Geräte sind davon betroffen:

Werbung

  • Samsung Galaxy S2 (GT-I9100
  • Samsung Galaxy S3 (GT-I9300)
  • Samsung Galaxy Note (GT-N7000)
  • Samsung Galaxy Note 2 (GT-N7100)
  • Verizon Galaxy Note 2 (SCH-I605)
  • Samsung Galaxy Note 10.1 (GT-N8010)

Es wird zwar nicht lange dauern, bis diese Sicherheitslücke geschlossen wird, doch so lange sollten Besitzer der o.g. Geräte genau darauf achten, welche App sie installieren.

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.