#Samsung stellt die Konkurrenz in den Schatten

infografik_1328_Umsatzentwicklung_von_Smartphone_Herrstellern_n

20,7 Prozent mehr Umsatz als noch im Vorjahresquartal hat Samsung zwischen April und Juni 2013 erwirtschaftet. Damit sind die Südkoreaner am Ende der aktuellen Quartalszahlenrunde die klare Nummer eins im Smartphonemarkt. Ebenfall zweistellig zulegen konnten noch Sony (+13 Prozent) und LG (+10,1 Prozent). Einnahmen in Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar bescherten BlackBerry ein Umsatzplus von 9,4 Prozent. Der sonst so erfolgsverwöhnte iPhone-Hersteller Apple schaffte es mit 0,9 Prozent knapp in den grünen Bereich. Schwierigkeiten scheint es dagegen bei ZTE (-18,4 Prozent) und HTC (-22,3 Prozent) zu geben, die beide im vergangenen Quartal zweistellig eingebrochen sind. Am schlimmsten hat es mit einem Rückgang um 24,4 Prozent Nokia getroffen. Allerdings konnten die Finnen den Smartphoneabsatz gegenüber dem ersten Quartal 2013 um 32 Prozent auf 7,4 Millionen Geräte erhöhen. Es scheint also noch Hoffnung für den einstigen Marktführer zu geben.

 

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.