Samsung Galaxy S8 bald mit Kamera Feature des Note 8?

Samsung Galaxy S8

Aktuell gibt es ein Gerücht, dass das Samsung Galaxy S8 eventuell bald ein Kamera Feature des Samsung Galaxy Note 8 per Update erhalten könnte. Um welches es sich handelt, erfährst Du in diesem Artikel.

In den neuen Smartphones der Samsung Konkurrenz spielt das Thema Tiefen-Unschärfe eine große Rolle. Hier gibt es zwei Möglichkeiten wie die Hersteller diese Bearbeitung des Fotos bewerkstelligen. Manche setzen hierzu auf eine Hardware Möglichkeit wie z.B. beim neuen Apple iPhone in dem Dual-Kameras im Smartphone genutzt werden oder auch indem man das Bild wie beim Google Pixel 2 per Software entsprechend berechnet und dahingehend bearbeitet.

Werbung

Wer welche Art und Weise am besten findet, muss jeder für sich selbst entscheiden. Der Effekt, der z.B. bei einem Portrait Foto die Person scharf und den Hintergrund unscharf darstellt nennt sich übrigens Bokeh-Effekt. Und wie jetzt ein Gerücht besagt, soll wohl ein Samsung Mitarbeiter gegenüber einer Kunden mitgeteilt haben, dass ein so genannter Portrait Modus in Zukunft für das Galaxy S8 per Update kommen könnte.

Leider wurde bei diesem Kontakt mir dem Samsung Mitarbeiter kein konkreter Termin genannt, sondern nur vom „nächsten Update“ gesprochen. Also in Stein gemeißelt ist dieser Nachricht also nicht und es kann genauso gut sein, dass diese Funktion nie auf dem Samsung Galaxy S8 landen wird. Interessant wäre es schon, zu sehen wie Samsung dies durch Software bewerkstelligen würde. Würdest Du dich über so eine Funktion auf deinem Galaxy S8 Smartphone freuen? Wir freuen uns über deine Antwort in den Kommentaren.

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , ,
Ein Kommentar zu “Samsung Galaxy S8 bald mit Kamera Feature des Note 8?
  1. Drongo sagt:

    Na vermutlich so, wie das Google vor hundert Jahren schon in seiner eigenen Kamera-App gelöst hat: durch Bewegung. Damals musste man das Smartphone etwas hackelig nach vorne kippen, nachdem das Foto aufgenommen wurde. Durch die sich unterschiedlich bewegenden Objekte, konnte die Software dann ermitteln was sich nah und was sich fern an der Kamera befindet.

Kommentar verfassen...