Samsung Galaxy S7 (Edge) offiziell vorgestellt – Hier findest du die Infos

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Samsung Galaxy S7Heute war es endlich so weit und in Barcelona hat Samsung sein neues Flaggschiff das Samsung Galaxy S7 / S7 Edge vorgestellt. Wir haben alle Informationen für dich zusammen gestellt.

Technische Daten des Galaxy S7 (Edge)

Bevor wir auf weitere Details den Galaxy S7 eingehen, hier ein kleiner erste Überblick über das Galaxy S7 (Edge) Smartphone.

Werbung

  • Display: 5,1 Zoll (S7) / 5,5 Zoll (S7 Edge) Super Amoled Display, Auflösung 2.560 x 1.440 Pixel, 577 ppi (S7) / 535 ppi (S7 Edge) Pixeldichte 
  • Prozessor: 2,3 GHz Exynos 8890 Octa-Core (8 Kerne), 64-Bit
  • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
  • interner Speicher: 32/64 GB (erweiterbar mit Micro-SD-Speicherkarte um 200 GB)
  • System: Android 6.0
  • Hauptkamera: Dual Pixel 12MP (F1.7), Smart OIS
  • Frontkamera: 5MP (F1.7)
  • Akku: 3.000 mAh (S7), 3.600 mAh (S7 Edge)
  • Maße: 142.4 x 69.6 x 7.9 mm (S7) / 150.9 x 72.6 x 7.7 mm (S7 Edge)
  • Gewicht: 152 g (S7) / 157 g (S7 Edge)
  • Verbindungen: WiFi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz), MIMO, Bluetooth® v 4.2 LE, ANT+, USB 2.0, NFC, GPS
  • Besonderheiten: Fingerabdruckscanner, IP68 (staub- und wasserdicht),
  • Farben: black-onyx (schwarz), white-pearl (weiß), gold-platinum (gold)
  • Preise: S7 32 GB = 699 € / S7 Edge 32 GB = 799 €
  • Marktstart: 11. März 2016 in Deutschland. Vorbesteller erhalten eine Samsung Gear VR kostenlos dazu

 

 

Schnellzugriff Funktion für das S7 Edge

Samsung Galaxy S7

Samsung Galaxy S7 Edge Schnellzugriff

Als besonderes Feature erhält die Edge Variante des Galaxy S7 die Möglichkeit eigene App in einem Menu auf der rechten Seite des Displays schnell mit dem Daumen zu öffnen und zu verwenden. So soll die Bedienung mit einer Hand bei einem gleichzeitig großen Display vereinfacht werden. Neben vorgegeben Apps können hier aber auch eigene Verknüpfungen in den Schnellstart integriert werden. Es wird auch die Möglichkeit geben Samsung Fremde Apps auf diese Funktion Zugriff zu gewähren.

 

Always-On Display beim Samsung Galaxy S7 (Edge)

Samsung Galaxy S7

Samsung Galaxy S7 Alwas On Display

Jeder kennt die Situation, dass man kurz nachschauen möchte ob neue Nachrichten angekommen sind oder einfach dir Uhrzeit wissen möchte. Normalerweise müssen wir dafür unser Smartphone in die Hand nehmen um dann das Display einzuschalten. Mit der Always-On Funktion des S7 (Edge) entfällt dieser Vorgang, denn das Display bietet die Möglichkeit dauernd die wichtigsten Daten über entgangene Anrufe, Nachrichten und viele weitere Informationen anzuzeigen und das ohne das Display extra einschalten zu müssen. Unter anderem lässt die das Always-On Display in manchen Bereichen nach dem eigenen Geschmack einrichten.

 

IP68 Zertifizierung – Staub- und Wasserdicht

Samsung Galaxy S7

Durch IP68 Zertifizierung staub- und wasserdicht

Um das S7 (Edge) auch in etwas ungemütlichen Situationen nicht zu beschädigen, besitzt das Smartphone eine IP68 Zertifizierung das besagt, dass das Smartphone gegen Staub und Wasser geschützt ist. Bei dieser Zertifizierung sagt dass das Smartphone 30 Minuten in 50 cm tiefem Wasser liegen kann, ohne das dieses Schaden nimmt. Man braucht also keine Angst mehr haben wenn man mal mit dem S7 (Edge) in einen Regenschauer gerät. Und im Gegensatz zu anderen Geräten ist das S7 (Edge) ohne Gummiabdeckungen staub- und wasserdicht.

 

 

 

 

Micro-SD-Speicherkartenslot hält wieder Einzug

Samsung Galaxy S7

Speicherkartenslot für MicroSD-Karte

Nachdem im letzten Jahr viele Samsung Fans sich darüber beschwert haben, dass es kein Micro-SD-Speicherkartenslot mehr geben soll im S6, hat sich Samsung beim S7 (Edge) nun dazu entschieden hier wieder einen solchen Slot wieder zur Verfügung zu stellen. Dieser nimmt neben der MicroSD-Karte auch die SIM-Karte auf und befindet sich am oberen Ende des S7. Dieser fasst MicroSD-Speicherkarten bis 200 GB Speicherkapazität.

 

 

 

Bessere Fotos mit neuer Kamera

Samsung Galaxy S7

S7 (Edge) Kamera

Samsung hat sich bei der Kamera viel Mühe gegeben, die Kritikpunkte des Vorgängers zu verhindern. So ist der „Kamerabuckel“ beim neuen Modell nun nicht mehr so markant und deutlich kleiner als noch beim Galaxy S6. Im Gegensatz zum S6 löst die Hauptkamera nun auch mit weniger Megapixeln auf, was aber nicht heißt, dass dadurch schlechtere Bilder entstehen. Denn hier hat Samsung einen besseren Sensor in die Kamera verbaut der mit 12 Megapixeln auflöst und eine größere Pixel besitzt, die mit einer Dual Pixel Technik auch bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen schießen soll sowie der Autofokus des S7 (Edge) scheint nun noch schneller zu reagieren als schon beim vorherigen Modell. Die Kamera bietet nun eine F1.7 Kameralinse. Zusätzlich gibt es drei neue Funktionen: Mit Motion Panorama nimmt man einen weiten Bereich mit der Kamera auf und sieht diesen Bereich inklusive der Bewegung des Bildinhaltes. Die andere Funktion wurde Motion Foto genannt und nimmt mehrere Fotos hintereinander auf und man kann sich dann entscheiden, welches Foto man am schönsten findet. Die letzte neue Funktion heißt Timelaps und nimmt Bilder auf wie man sie kennt, wenn Bilder in schneller Abfolge abgespielt werden.

Flüssigkeitskühlung für Prozessor und Grafikeinheit

Samsung Galaxy S7

Galaxy S7 (Edge) Flüssigkeitskühlung

Die Leistung des Prozessors und der Grafikeinheit wurde im Vergleich zum S6 noch einmal deutlich erhöht. Im inneren der europäischen Version des Galaxy S7 (Edge) arbeitet ein Samsung Prozessor mit 8 Kernen. Da bekanntlich der Prozessor und der Grafik Chip bei hoher Leistung (z.B. beim Spielen) warm werden können, werden beim S7 (Edge) diese beiden Komponenten durch eine Flüssigkeit gekühlt, so dass eine große Wärmeentwicklung der Vergangenheit angehört.

 

 

Mehr Power dank größerem Akku

Samsung Galaxy S7

Mehr Power für das S7 (Edge)

Dadurch dass das S7 (Edge) wieder etwas dicker gebaut wurde, konnte Samsung in sein neues Modell einen größeren Akku verbauen. Somit besitzt das S7 Modell einen Akku mit einer Größe von 3.000 mAh und das S7 Edge Modell eine Akkukapazität vom 3.600 mAh. Auch in Verbindung mit dem Always-On Display was auch deutlich beim Energie sparen hilft, wird das S7 (Edge) nun auch wieder länger Energie bereit stellen können.

 

 

 

Mehr Spielspaß dank Vulkan API und Gaming Features

Samsung Galaxy S7

Samsung Galaxy S7 (Edge) Gaming

Neben den normalen Nutzern eines Smartphones möchte Samsung auch das Mobile Gaming mit seinem neuen Smartphone weiter nach vorne bringen. Hierzu unterstützt das Samsung Galaxy S7 (Edge) aktuell als erstes Smartphone auf dem Markt die Vulkan API die eine noch bessere Qualität beim Rendern von Spielen bieten soll. Zusätzlich hat Samsung seinem neuen Modell auch eigene Spiele Features spendiert. So lassen sich nun auch Videos und Screenshots von den Spielen erstellen die man gerade auf dem Smartphone spielt. Außerdem gibt es nun auch den Samsung Gaming Launcher der unter anderem dafür sorgt, dass keine Meldungen den Spielfluß stören oder man durch einen Anruf gestört wird, so lange man in einem Spiel sich befindet.

 

Samsung setzt auf VR (Virtual Reality)

Samsung-Gear-360Das Thema Virtual Reality ist aktuell bei fast jedem Unternehmen in der Tech Branche eins der wichtigsten Themen. So setzt nun auch Samsung verstärkt auf dieses Thema. Zusammen mit dem Galaxy S7 (Edge) wurde nun auch eine neue Kamera – die Gear 360 – auf den Markt gebracht, die man dann zusammen mit dem S7 (Edge) sowie mit der Gear VR Brille nutzen kann. Die Kamera nimmt Rundum Videos und Fotos auf. Da vor einiger Zeit auch Facebook auf seiner Seite nun auch 360 Grad Videos unterstützt, war als Überraschungsgast kein geringerer als der Facebook Chef Mark Zuckerburg zu Besuch auf der Präsentation in Barcelona und erklärte wie wichtig die Partnerschaft von Facebook und Samsung beim Thema Virtual Reality ist.

 

 

 

Impressionen

Samsung Galaxy S7 (Edge) Webseite

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
0 Kommentare zu “Samsung Galaxy S7 (Edge) offiziell vorgestellt – Hier findest du die Infos
    1 Pings/Trackbacks für "Samsung Galaxy S7 (Edge) offiziell vorgestellt – Hier findest du die Infos"

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.