Samsung Galaxy S6 Preise geleakt

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

s6_unpacked_2015

 

In einem Artikel des Technik Magazin Ars Technica wurden Angaben zur Speichergröße und den möglichen Preisen für das Samsung Galaxy S6 und dem Samsung Galaxy S6 Edge veröffentlicht, die Ars Technica  nach eigenen Angaben aus einer anonymen Quelle erhalten hat. Die Preise haben es in sich und sind höher als das Apple iPhone 6 Plus

Die Quelle hat folgende Speichergrößen und Preise genannt:


 

  • Galaxy S6 Edge 32 GByte: 849 Euro
  • Galaxy S6 Edge 64 GByte: 949 Euro
  • Galaxy S6 Edge 128 GByte: 1.049 Euro
  • Galaxy S6 32 GByte: 749 Euro
  • Galaxy S6 64 GByte: 849 Euro
  • Galaxy S6 128 GByte: 949 Euro

Was haltet ihr von den Preisen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
3 Kommentare zu “Samsung Galaxy S6 Preise geleakt
  1. robergo sagt:

    Wenn die Preise stimmen, beschleunigt sich der Abstieg von Samsung noch. Man könnte es auch Marktbereinigung nennen. Nach Jahren des Erfolgs kommt die Ernüchterung, weil man die Entwicklung heruntergefahren hat (Profit erhöhen) oder falsche Entscheidungen am laufenden Band getroffen hat. Bei Samsung trifft wohl beides zu.

    • Android News Blog - Android Digital sagt:

      Man muss zwar immer bedenken, dass Samsung die Preise generell immer sehr hoch ansetzt und die Straßenpreise hinterher doch etwas sinken, aber Samsung sollte es sich nicht mit seinen Kunden durch zu hohe Preise verscherzen, denn Samsung hat nicht so eine Kundenbindung wie Apple, wo einfach der Apfel auf dem Gerät reicht und man kann irrsinnige Summen für die Geräte verlangen. Wir sind gespannt in welchem Bereich sich die Preise wirklich einpendeln lassen.

  2. Jan sagt:

    Also bei den Preisen musste ich schon zweimal hinschauen. Ich habe mir auch schon überlegt, mir als nächstes Smartphone ein Galaxy S6 anzuschaffen, nachdem ich nun schon einige Zeit das iPhone 5 habe. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich mich langsam frage, was sich Samsung von solch hohen Preisen verspricht, vor allem beim Galaxy Edge. Die Produkte genießen nicht ansatzweise solch einen Kultstatus wie die Apple Produkte und 850 Euro zu verlangen, finde ich schon realitätsfern. Natürlich wird es auch dafür Kunden geben, denn das abgerundete Display ist schon ein Hingucker, aber die große Mehrheit der Kunden wird doch den Kopf schütteln bei dieser Preisentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.