Samsung Galaxy S6 auseinandergeschraubt – Teardown

Samsung Galaxy S6  / © Samsung

Samsung Galaxy S6 / © Samsung

Die Internetseite Myfixguide hat nun das erste Samsung Galaxy S6 Teardown veröffentlicht und zeigt, dass der eigenhändige Akkutausch beim Samsung Galaxy S6 sehr schwierig werden wird. Es ist also ratsam dies besser durch einen Fachmann erledigen zu lassen.

Bekanntlich ist das Samsung Galaxy S6 vorne und hinten mit Glas ausgestattet. Daher ist es nun das erste Smartphone von Samsung, dass keine abnehmbare Rückseite, keinen auswechselbaren Akku und keinen MircoSD-Kartenslot besitzt.

Auch der Aufbau des Galaxy S6 – sofern man es geöffnet bekommen hat – ist nicht einfach, denn um an den Akku im Inneren zu gelangen, müssen weitere Komponenten des Smartphone ausgebaut werden.

Um überhaupt die Rückseite des Samsung Galaxy S6 entfernen zu können, ist der Einsatz einer Heißluftpistole nötig, denn Samsung nutzt für den Zusammenbau der Rückseite das erste Mal Klebstoff der erhizt werden muss damit die Rückseite entfernt werden kann.

Danach muss noch der NFC-Chip, das Motherboard sowie der Metallrahmen entfernt werden bevor man überhaupt den Akku zu Gesicht bekommt. Wir können also allen nur davon abraten, den Austausch des Akkus selber zu übernehmen, denn im schlimmsten Fall ist das Gerät hinterher ganz defekt und man hätte mit dem Austausch durch einen Fachmann deutlich mehr Geld gespart.

s6_teardown_1 s6_teardown_2

 

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , , ,

Kommentar verfassen...