Samsung Galaxy Note 7 : Verkauf und Produktion werden beendet

Samsung Galaxy Note 7Das gab es bisher noch nie in der Mobilfunk-Branche: Samsung hat nun mitgeteilt, dass das die Produktion und der Verkauf des Samsung Galaxy Note 7 gestoppt werden. 

Der große Druck sowie der immense Image Schaden für Samsung haben schlussendlich nun doch dazu geführt, dass Samsung nun sich dafür entschieden hat, dass das problematische Samsung Galaxy Note 7 Modell ab sofort nicht mehr weiter verkauft wird und auch die Produktion dieses Modells wird eingestellt. Damit endet die Laufbahn eines Samsung Smartphones die so turbulent wie gefährlich war.

Werbung

Alles begann damit das nachdem einige Nutzer das nagelneue Note 7 Gerät geliefert bekommen hatten, sich die ersten Fälle häuften, in denen der Akku in den Geräten zu Bränden führte. Samsung stellte ein Austauschprogramm auf die Beine, bei dem alle Besitzer ein neues Gerät erhalten sollten. Einige Nutzer tauschten darauf ihr Gerät gegen ein neues aus, doch nach kurzer Zeit gab es schon einige Meldungen in denen auch bereits ausgetauschte Geräte die gleichen Akku Probleme wie die Vorgänger hatten, inklusive der explodierenden Akkus.

Die Ära des Samsung  Galaxy Note 7 endet

Aber nicht nur die Geräte waren für die Käufer eine große Gefahr, so dass Samsung allen Besitzern riet diese nicht mehr zu nutzen, sondern auch der Image Schaden ist natürlich immens für Samsung. Zumal man mit dem Note 7 Gerät einige vorherige Apple Kunden anwerben wollte. Doch die Tage des Note 7 Gerätes sind wohl jetzt endgültig gezählt und Samsung geht den schwersten aber auch richtigsten Weg in der  Firmengeschichte und nimmt das Samsung Galaxy Note 7 komplett vom Markt. Es werden also keine Geräte mehr produziert und auch nicht mehr verkauft.

Rückgabe oder Austausch gegen S7/S7 Edge möglich

Doch was geschieht nun mit den vorhandenen Geräten? Aktuell bietet Samsung hierfür zwei Möglichkeiten an. Die erste Variante bedeutet eine komplette Rückabwicklung des Kaufs. Das heißt, dass Samsung das Note 7 Gerät wieder zurück nimmt – auch damit gekaufte Samsung Zubehör Produkte – und erstattet den kompletten Kaufpreis dem Kunden wieder zurück. Die zweite Variante wäre das man anstatt des Note 7 ein Samsung Galaxy S7 oder S7 Edge erhält und das zu viel gezahlte Geld was man für das Note 7 ausgegeben hat zurück erhält.

Egal für welche Variante man sich entscheidet. Samsung bittet alle Kunden darum die Geräte auszuschalten und diese nicht mehr zu benutzen. Als ersten Schritt empfiehlt Samsung sich an den Verkäufer zu wenden, bei dem man das Gerät erhalten hat. Auch bittet Samsung alle Händler die Geräte aus dem Verkauf zu nehmen, so dass keine weiteren Einzelstücke mehr an die Kunden gelangen.

 

Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen...