Samsung Galaxy Note 7 kommt wieder auf den Markt

Samsung Galaxy Note 7

Samsung hat heute bekannt gegeben, dass das Samsung Galaxy Note 7 wieder auf den Markt kommen wird. Allerdings anders, als sich mancher Kunde sich das wünscht. Was es damit auf sich hat, erfährst Du in diesem Artikel.

Lang ist es nicht mehr hin, bis das S8 von Samsung offiziell vorgestellt wird. Doch Samsung macht kurz vor der Präsentation noch mal von sich reden. Doch allerdings nicht mit dem neuen Flaggschiff sondern mit einem alten Bekannten. Denn Samsung hat heute bekannt gegeben, dass das Samsung Galaxy Note 7 wieder auf den Markt kommen wir. Doch die ganze Sache hat einen Haken. Denn das Gerät kommt nicht als neues Gerät auf den Markt, sondern wir natürlich generalüberholt wieder auf den Markt kommen. Denn Samsung hat nach dem Akku Debakel und der nachfolgenden Rückrufaktion 2,5 Millionen Geräte wieder bekommen.

Werbung

Natürlich wollten viele jetzt wissen, was mit diesen Geräten passiert, denn in so einem Smartphone stecken natürlich sehr wertvolle Materialien die man noch für andere Dinge wieder verwerten kann und diese auch sehr wertvoll sind. Es wurde zwar noch kein genauer Zeitplan von Samsung bekannt gegeben, doch man plant die Geräte bei denen dies möglich ist wieder aufzubereiten um diese dann als so genannte „Refurbish“ Ware oder als Leih Gerät zu verkaufen. Dies kommt natürlich immer auch auf das jeweilige Lang bzw. auch die Anbieter an, ob diese dabei mitmachen.

Vermutlich möchte Samsung mit dieser Aktion sein Image aufbessern, denn finanziell lohnt sich dieser große Aufwand definitiv nicht für den Smartphone Riesen. Wir können also gespannt sein, wann, wo und zu welchem Preis die Samsung Galaxy Note 7 Geräte wieder zu erwerben sind. Wobei Deutschland wohl nicht zu den Märkten gehören wird, in denen man diese Art der Geräte anbieten wird. Es bleibt aber eine interessante Sache und man wird sehen, wie sich diese Aktion auf das Image von Samsung auswirken wird.

Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.