PlayStation Plus Collection – Sony will Konten sperren bei Missbrauch

PlayStation Plus Collection

Der Hype um die PlayStation 5 ist ungebrochen und auch Sony möchte die Käufer auf der neuen Konsole begrüßen und bietet allen PS 5 Besitzern die PlayStation Plus Collection. Diese Spielesammlung bietet 20 Spiele aus der Zeit der PlayStation 4 parat.

Wie einige Nutzer herausgefunden haben, ist es auch für PS4 Nutzer möglich, diese Spielesammlung auf ihrer PS4 Konsole zu spielen. Hierzu muss man nur einen Freund oder Bekannten haben, der eine PS5 Konsole hat. Hier muss man sich nur mit den Anmeldedaten des PS4 Besitzers anmelden und kann dann die Spielesammlung auch auf der PS4 Konsole spielen.

Wie immer, gibt es natürlich auch einige PS5 Besitzer, die daraus Geld schlagen wollen. So verlangen einige dafür Geld, wenn sich sich mit den Kontodaten jemand fremdes auf ihrem System anmelden sollen. So dass dieser Nutzer dann die PlayStation Plus Collection nutzen kann.

Es hat aber nicht lange gedauert und natürlich hat Sony davon auch Wind bekommen. Und so wie es aussieht, hat Sony damit angefangen, entsprechende PSN-Konten zu sperren. Wer also für andere die Spielesammlung freischalten möchte, sollte sich im Klaren darüber sein, dass sein eigenes Konto daher bald nicht mehr nutzbar ist.

Abe dies betrifft wohl nicht nur das Konto sondern wohl auch die PS 5 Konsole die gesperrt wird. Alle Online Funktionen sind dann also nicht mehr nutzbar. Und so wird schnell aus der neuen Konsole ein beschnittenes, sehr teures System. Denn nicht nur die Online Dienste sind dann abgeschaltet sondern man erhält auch keine Updates mehr für schon vorhandene Spiele.

Für die Nutzer die sich auf diesem Weg die PlayStation Plus Collection auf ihrer PS4 haben freischalten lassen, können mit einer Sperrung von bis zu 2 Monaten rechnen. Man sollte aber generell auf seinem System nicht dauerhaft mit verschiedenen Accounts anmelden, denn es gibt wohl bei Sony auch eine Funktion die zur Sperrung führt, wenn auf einer einzigen Konsole an einem Tag mehrere Accounts angemeldet werden. Wer jetzt also mit den Gedanken spielt, sich diese Spielesammlung zu sichern und diese anzubieten, sollte mit den Konsequenzen rechnen.

 

0 0 votes
Artikel Bewertung
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments