Motorola RAZR i: Jelly Bean Update wird in Frankreich ausgerollt

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Motorola-Razr-i

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laut vorherigen Berichten wurde mit der Veröffentlichung des Updates für das Motorola RAZR i erst im März gerechnet, da es einige umfangreiche Anpassungen an die x86-Architektur des von einem Intel-Chip betriebenen Smartphones gab.

Doch jetzt können sich die französischen Besitzer eines RAZR i über ein Update auf Android Jelly Bean (4.1.2) freuen, denn Motorola hat damit begonnen ein Update zu veröffentlichen.

Werbung

Nun sollte es auch nicht lange dauern, dass auch die Besitzer in Deutschland das Update erhalten. Wie nach Angaben aus Internetforen das französische Update schon deutsche Sprachfile beinhaltet kann es also nicht mehr lange dauern.

Laut den Erfahrungsberichten der französischen Nutzer sollen folgende Verbesserung durch das Update eingetreten sein:

  • Project Butter
  • Google Now
  • Verbesserung der Panorama Kamera
  • Ende der Custom-Icons für SMS, Kalender, den Browser, die Kontakte etc.
  • File Explorer wurde hinzugefügt
  • deutlicher Geschwindigkeitszuwachs
  • Qualität der Fotos der Frontkamera wurden verbessert

Solltet Ihr in nächster Zeit das Update erhalten, kann dies gern hier gepostet werden, so dass andere RAZR i-Besitzer die diesen Blog abonniert haben auch informiert werden.

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
2 Kommentare zu “Motorola RAZR i: Jelly Bean Update wird in Frankreich ausgerollt
  1. VeNoM sagt:

    Hi,
    ich habe das neueste Update am 17.1.2013 erhalten. Im Gegensatz zu dem was oben als versprochen steht stelle ich fest, dass ich ich relativ „ernüchtert“ von dem diesem Update bin.

    – Eine Verbesserung der Front-Kamera geschweige denn ein Qualitätszuwachs bei den Fotos kann ich als „Nicht-Brillenträger“ absolut nicht bestätigen. Ein direkter Vergleich von Android 4.0.x zu 4.1.2 (dank 2 vorhandenen Razr i bei mir zuhause) ergab 0,wenig an sichtbaren Unterschieden.

    – Da die Geschwindigkeit vorher schon sehr gut war, so ist zumindest für mich kein signifikanter Geschwindigkeitszuwachs spürbar.

    – Spürbar verschlechtert hat sich die SMS-Geschichte. Die Leiste mit den Wortvorschlägen funktioniert scheinbar nur nach nach Lust und Laune. (Trotz dem Versand von ca. 400SMS vom 17.1. – 1.2.2013 wird die Funktion nicht besser) Die Anzeige mit den Satzzeichen funktioniert leider auch nicht mehr korrekt. So werden die Satzzeichen entweder dann angezeigt wenn noch keine Wörter in der zu schreibenden SMS stehen oder nachdem man schon einen Punkt eingegeben hat. Beides ist nicht plausibel. Der Rest ist eigentlich gleich geblieben. Wer auf Whats App verzichtet und lieber SMS schreibt wird sich bei diesem Upgrade also ganz sicher richtig ärgern.

    – Eine super Sache ist der Filemanager. Warum dieser allerdings erst mit dem Upgrade auf 4.1.2 kam verstehe ich leider nicht. Ich hätte mir das schon bei 4.0.x gewünscht.

    – Google Now ist eine wunderbare Sache und recht gut gelungen. Schnelle Zugriffe auf (ich fasse mal zusammen) auf alles Mögliche was Google zu bieten hat.

    – Sehr toll ist dass das Custom Icons tatsächlich verschwunden sind. Auf das Zeug sollte wirklich jeder verzichten können.

    Das Upgrade ist teilweise sehr gelungen! Aber vieles wird trotzdem in der Vorschau übertrieben und ist nicht für Jedermann(-frau) nachvollziehbar. Ich werde ergo 1 RAZR i erstmal nicht auf Jelly Bean (4.1.2) upgraden sondern die 4.0.x erstmal weiterlaufen lassen.

    • Future Look Android Blog sagt:

      Vielen Dank für das Feedback. Die oben angegeben Dinge stammen auch aus einer anderen Quelle. Selber getestet haben wir dies nicht. Aber gut das du pro und contra des Updates hier veröffentlicht hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.