Google Play Music : Speicher für eigene Musikdateien auf 50.000 erhöht

Google-Play-Music

 

Gute Nachricht für alle, die Google Play Music nutzen. Ab heute hat Google für alle Nutzer die Möglichkeit erhöht eigene Liederdateien hoch zu laden. Ab sofort kann man nun in seinem Account 50.000 eigene Lieder hochladen. Die maximale Anzahl lag vorher bei 20.000 eigenen Dateien.

Damit ist im Moment Google Play Music das attraktivste Angebot um seine MP3 Sammlung auch Online verfügbar zu machen. Zwar bieten diese Möglichkeite auch andere Anbieter wie z.B. Amazon, Apple etc. doch meist muss man hierfür bezahlen oder man hat deutlich weniger bei der Anzahl an hochladbaren Dateien.

Wie sieht es bei euch aus? Nutzt ihr Google Play Music oder einen anderen Dienst?

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , , , , ,
2 Kommentare zu “Google Play Music : Speicher für eigene Musikdateien auf 50.000 erhöht
  1. Michael sagt:

    Ich nutze Google Play Music viel. Neben der Tatsache, dass es mich keinen Cent kostet, hebt es sich in vielen Punkten positiv von der Konkurrenz ab. Vor allem ist es anders als Apple und Amazon auch unter Linux verfügbar – dafür großen Dank, denn auch wenn die meisten das nicht brauchen werden, für mich war es ausschlaggebend, mich für Google zu entscheiden! Und das ich meine FLAC-Dateien nicht manuell in mp3 umwandeln muss, falls kein matching stattfinden kann,sondern das beim Hochladen automatisch geschieht, ist auch echt toll.

Kommentar verfassen...