Google Nearby : Datenaustausch für Android und iOS Geräte

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

googleManchmal kann es ja ganz schön schwer sein, Daten zwischen zwei Geräten auszutauschen. Google will nun mit Google Nearby dabei helfen dies zu vereinfachen – auch mit iOS Geräten.

Öfters geisterte der Begriff Google Nearby schon durch das Internet. So mancher konnte sich darunter nicht direkt etwas vorstellen. Doch nun macht es Google ganz konkret und präsentiert seinen Google Nearby Dienst ganz offiziell.


Dieser Dienst soll auf verschiedensten Wegen den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Geräten ermöglichen. So unter anderem auch zwischen Android Geräten und iOS Geräten (iPhone & iPad), was vorher nicht immer so einfach war.

In Kürze soll es ein Update für die Google Play Services geben, in denen die Google Nearby Schnittstelle dann integriert ist. Die Nearby Schnittstelle nutzt zu Verbindung mit anderen Geräten das WLAN-, Bluetoothmodul sowie die Lautsprecher und Mikrofone der Geräte indem für den Menschen nicht hörbare Frequenzen übertragen werden.

Dies Technik soll die Verbindung von Geräten in der Nähe des eigenen Gerätes deutlich vereinfachen und schneller machen. So das die Geräte umgehend sich miteinander verbinden können.

Das Google Play Services auf Version 7.8 bringt dann auch die neue Schnittstelle mit sich und funktioniert auf allen Geräten ab Android 2.3. Sehr positiv hervorzuheben ist, dass laut Google kein Google Konto nötig ist um Google Nearby zu nutzen.

Es bleibt also spannend welche Apps mit dieser Schnittstelle entwickelt werden und welche tollen neuen Funktionen uns erwarten.

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.