Google : EU untersucht Android im Wettbewerbsverfahren

GoogleDas Wettbewerbsverfahren der Europäischen Union gegen Google wird immer schärfer, denn nun nimmt man auch Googles Android ins Visier.Weitere Informationen liest Du in diesem Artikel.

Das Betriebsystem Android ist mittlerweile nicht mehr weg zu denken wenn es um technische Produkte geht. Früher nur für Smartphones eingesetzt, hat es mittlerweile den Weg auch Tablets, Spielekonsolen, Fernseher, Autos und Uhren gefunden. Doch nun wird im Wettbewerbsverfahren gegen den Internetgiganten ausgerechnet das Android System unter die Lupe genommen. Denn die EU-Kommission ist der Meinung, dass das Android System die Marktmacht von Google zu sehr zum Nachteil der Konkurrenz weiter ausbaut.

Google Android auf dem Prüfstand

Da Android auf vielen Geräten schon vorab installiert ist, hätten andere Anbieter gar keine Chance, dem Kunden die Wahl zu lassen, mit welchem Suchanbieter dieser sein Gerät nutzen möchte. Schon vor einem Jahr hatte die EU damit begonnen Untersuchungen gegen Android einzuleiten. Nun hat die Kommission die Beschwerdepunkte an Google weitergeleitet, so dass dieser nun Zeit hat, sich ausführlich zu den genannten Punkten zu äußern und Stellung zu nehmen.

Im schlimmsten Fall kann die EU-Kommission am Ende – falls sich die Beschwerdepunkte nicht widerlegen lassen – eine sehr hohe Strafe dem betroffenen Unternehmen aufzwingen. Üblich wären hier bis zu 10 % des Jahresumsatzes, was aber meist nicht komplett ausgeschöpft wird. Das die europäischen Wettbewerbshüter sehr hartnäckig sein können, musste man schon seit einiger Zeit feststellen, denn es wird immer wieder von neuen bzw. anhaltenden Untersuchungen berichtet. Welche der Punkte sich aber am Ende wirklich beweisen lassen muss einfach abgewartet werden, denn auch wenn die Strafen sehr hoch sind, darf man nicht vergessen, wie viel Umsatz Google jedes Jahr macht.

Pressemitteilung der Europäischen Kommission

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen...