Google

Google aktiviert Mein Gerät finden Netzwerk in Deutschland

Google hat seinen Lokalisierungsdienst nun auch in Deutschland aktiviert. Dabei ist da “Mein Gerät finden” Netzwerk nicht komplett neu. In der früheren Version konnten allerdings nur Geräte geortet werden, die auch eingeschaltet sind.

Die “neue” Version des Netzwerks kann nun auch Geräte anzeigen, die nicht mehr online sind und wo diese zuletzt gefunden wurden. Um dieses Netzwerk zu nutzen gibt es  die Möglichkeit über eine App (Gerät finden) oder über eine Webseite.

Google fügt automatisch das eigene Smartphone und ggf. noch weitere verbundene Bluetooth Geräte zur Liste hinzu. Leider werden wohl nicht alle Geräte hinzugefügt, denn Samsung Galaxy Buds Light oder Galaxy Buds FE werden nicht in das Netzwerk aufgenommen. Hier muss man die Samsung eigene App für die Ortung nutzen. Diese Vorgehensweise ist suboptimal, denn dann müsste man zwei Apps zur Ortung auf dem Smartphone installieren.

Öffnet man die App erhält man direkt die Übersicht der integrierten Geräte. Tippt man auf eines der Geräte , gelangt man auf der nächsten Seite zur einer Kartenübersicht wo das Gerät zuletzt geortet wurde, wann es das letzte Mal online war sowie der Akkustand.

Weitere Möglichkeiten sind z.B. das abspielen eines Tons, falls sich das Gerät noch in der Nähe befindet und man so eine verlegte Smartwatch finden will. Ebenso lässt sich das Gerät sichern und die Route berechnen vom aktuellen Standort bis zum georteten Standort des Gerätes.

Was die Sicherheit betrifft sind die Daten geschützt und laut Google kann nur der Nutzer selbst die Daten einsehen. Für die Ortung ist eine Anmeldung im Google Konto nötig, so dass nur die berechtigte Person Zugang zu dieser Funktion hat.

Es gibt in den Einstellungen die Möglichkeit anzugeben, wann Google die Daten zur Ortung der Gerät freigibt. Dieses ist in folgender Abstufung möglich:

  • Aus: “Mein Gerät finden” speichert die letzten Standorte der Geräte nicht und das Android Gerät ist nicht Teil des Netzwerks. Man kann in diesem Fall zwar die Gerät immer noch orten, allerdings nur so lange diese Online sind.
  • Ohne Netzwerk: Das Gerät ist nicht teil des Netzwerkes. Man kann allerdings die Geräte immer noch orten anhand der letzten gespeicherten Orte.
  • Mit Netzwerk nur an stark frequentierten Orten: Hier kann man die Geräte über das Netzwerk orten allerdings nur an stark frequentierten Orten wo sich viele andere Geräte befinden. Dies ist die Standardeinstellung wenn man die Funktion nutzt.
  • Mit Netzwerk an allen Orten: Geräte lassen sich über das Netzwerk auch an nicht stark frequentierten Orten finden.

Vorteil von dem neuen Netzwerk ist, dass es schnell ordentliche Daten liefern dürfte auf Grund der großen Anzahl von Nutzern von Android Geräten. Wie oft und wie gut das neue Netzwerk genutzt wird muss man abwarten.

0 0 votes
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Nach oben scrollen