GameStick: Fernseher mit HDMI-Stick zur Spielekonsole umfunktionieren

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

gamestick

Nachdem Ouya schon eine gewisse Bekanntheit erlangt hat, gibt es nun den nächsten Entwickler, der über Android das Spielen am Fernseher etablieren möchte.

Und wie Ouya wurde auch GameStick über die Croudfounding Plattform Kickstarter präsentiert und finanziert.

Werbung

Link zur Kickstarter Projekt Seite

Link zur offiziellen Homepage

gamestick2Hardware:

  • Amlogic Dualcore 1,5 GHz Prozessor
  • 1 GB RAM Arbeitsspeicher
  • 8 GB interner Speicher
  • HDMI, WLAN, MicroUSB (falls der Fernseher kein MHL unterstützt)
  • Android Jelly Bean 4.1

Da der GameStick an jedem HDMI fähigen verwendet werden kann, ist das Einsatzgebiet natürlich besonders groß und nimmt auch nicht viel Platz weg.

Der Gamestick besteht aus dem Stick selber, der in den HDMI Steckplatz im Fernseher eingesteckt wird und dem Controller der per Bluetooth mit dem Stick verbunden ist.

Der Preis für den Gamestick soll bei günstigen 79 US-Dollar liegen.

Es wird nun spannend welche Hardware bei den Kunden am besten ankommt. GameStick hat den Vorteil das man es mal eben schnell mitnehmen kann. Ouya bietet die bessere Hardware. Es wird also spannend.

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Ein Kommentar zu “GameStick: Fernseher mit HDMI-Stick zur Spielekonsole umfunktionieren
  1. Maxi sagt:

    Das wird in der Tat spannend! Ob sich diese Devices in den alteingesessenen Spielekonsolen etablieren können wird sich in der nahen Zukunft eh noch zeigen. Ich für mich kann sagen, dass ich definitiv auf die herkömmlichen Konsole setze, da mir die mögliche Performance bei Ouya und Co. nicht ausreicht. Für Einsteiger jedoch eine super Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.