Firefly taucht mit Wonky Tower in den mobilen Markt ein

Wonky TowerNach 17 Jahren in der PC-Entwicklung haben Firefly Studios nun ihren allerersten Titel für mobile Geräte veröffentlicht. Aus einem internen Game Jam heraus kommt Wonky Tower, ein Physik-basierter Puzzle-Plattformer, mit dem das Studio erstmalig auf dem mobilen Markt mitmischt.

Hast du dich jemals gewundert, wie ein aus Holzkisten, Stahlbalken, Bratpfannen und wilden Tieren gebauter Turm das Gewicht eines einzelnen energischen Äffchens aushalten kann? In Wonky Tower erhältst du die absurdesten Baumaterialien, mit denen du dem Affen Pogo dazu verhilfst, über grüne Berge und gefährliche Lava zu wandern. Platziere schräge Gegenstände in dieser Physik-basierten Sandbox und führe Pogo zum Sieg. Schalte noch viel mehr skurrile Einheiten mit Bananen frei und erschaffe den ultimativen Turm!

Werbung

Während Firefly sich auf den Release des ersten mobilen Stronghold-Titels vorbereiten erscheint Wonky Tower als kleines Experiment in dem heiß umstrittenen Marktplatz mobiler Spiele. Da viele der Teammitglieder regelmäßig am Ludum Dare teilnehmen oder ihre eigenen privaten Projekte haben, hat es Sinn gemacht, erst mit einem kleinen Prototyp-Projekt in den Markt einzusteigen und ein Gefühl für iOS und Android zu bekommen.

“Die wenigsten Entwickler können $200.000 im Monat für User Acquisition ausgeben, also hat man die Wahl: Entweder man experimentiert ein wenig, oder die Apps sinken wie Blei. Dafür braucht man Spiele“ sagt Nick Tannahill, Business Development Manager bei Firefly Studios. „Es existieren Alternativen wie PR, App Store Optimierung und Community-Pflege, aber es gibt keinen goldenen Schuss. Die meisten von uns haben nicht das Budget, in den mobilen Markt einzubrechen, also wollen wir lieber klein mit Wonky Tower anfangen, anstatt alle Karten sofort auf Stronghold Kingdoms zu setzen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.