BKA Trojaner jetzt auch auf Android Geräten aktiv

achtung_schild

Auf dem PC ist er schon seit längerer Zeit bekannt und erscheint dort in den verschiedensten Varianten. Die Rede ist vom so genannten BKA-Trojaner. Egal in welcher Form, der Trojaner hat immer das Ziel das „Opfer“ dazu zu bewegen, eine bestimmte Geldsumme zu bezahlen.

Jetzt wird der Trojaner auch auf Android Geräten aktiv. Auch hier sperrt er wie auf dem PC den Bildschirm und blendet einen gefälschten Hinweis der GVU und des Bundeskriminalamtes ein. Dort ist dann zu lesen, dass der Nutzer Urheberrechtsverstöße begangen hat und hierfür „Lösegeld“ in Höhe von 300 Dollar zu zahlen sind. Hierbei wird sogar bei entsprechend ausgestatteten Geräten per GPS der Standort überprüft und eine passende Meldung angezeigt. 

bka_torjaner_android

Gott sei Dank ist es bei der Android Variante nicht so leicht, sich diesen Trojaner einzufangen. Im Moment wird er über gefälschte Apps verteilt (diese sind aber bis jetzt nicht im Play Store zu finden) und über Porno Seiten. Bei den Seiten wird angegeben, man müsse einen bestimmten Video Player installieren um das Porno Material anzuschauen.

Sobald die App installiert ist erscheint der genannte Text. Im Text wird behauptet, dass die Daten auf dem Gerät verschlüsselt werden, dies passier aber in diesem Fall nicht. Auch werden – wie im Text behauptet – keine Telefonate aufgezeichnet.

Im Moment gibt es nur zwei Möglichkeiten den Trojaner los zu werden: Entweder das Smartphone wird komplett neu aufgesetzt und somit der Trojaner eliminiert oder man schafft es nach drücken der Hometaste die gefälschte App auf den Papierkorb zu ziehen. Dies klappt aber meist nur wenn man nur wenig Apps auf dem Gerät hat, da die 5 Sekunden bis die Meldung wieder erscheint zu kurz sind.

Veröffentlicht in Android Apps, News, Tipps & Tricks Getagged mit: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen...