Android Kontakte mit Google synchronisieren – Anleitung

Android Logo

 

Wenn man sich ein neues Handy früher gekauft hatte, gab es oft das Problem, dass alle Kontakte die man irgendwann mühselig  auf der SIM-Karte oder im Handyspeicher hinterlegt auf einmal weg waren. Doch nachdem immer mehr Android Geräte auf den Markt kamen, gab es natürlich auch immer mehr Nutzer, die auch auf allen Geräten die gleichen Kontakte haben wollten, aber viele nicht wissen wie man am besten die Kontakteverwaltung vornimmt.

Alle Kontaktdaten auf Android Smartphone und Tablet gleich

Man stellt sich folgende Situation vor: Man besitzt sowohl ein Android Tablet als auch ein Android Smarthpone. Auf beiden Geräten möchte man nun die gleichen Kontaktdaten der Familie, Freunde und Arbeitskollegen speichern. Früher musste man hierzu bei beiden Geräten die Kontakdaten per Hand gleich doppelt eintragen. Auf einem kleinen Smartphone undenkbar, vor allem wenn man einen großen Freundeskreis besitzt und wenn dort auch noch Namen, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse usw. eingegeben werden muss, ist das viel Arbeit, die man sich auch erleichtern kann.

Werbung

Nicht viel los bei Android ohne Google Konto

Zwar kann man ein Android Smartphone oder Tablet verwenden, aber es macht nur halb so viel Spaß wenn man auf dem Gerät kein Google Konto eingerichtet hat. Denn nur wer ein Google Konto besitzt, kann z.B. den Google Play Store verwenden, in dem es unzählige Apps, Spiele etc. gibt mit dem man das Android Gerät aufwerten kann. Auch für die Speicherung der Kontakte wäre in diesem Fall ein Google Konto sehr wichtig, denn im Google Konto werden die Kontaktdaten gespeichert und synchronisiert, so dass die einmal eingegeben Daten auf allen Android Geräten die man besitzt gleich sind.

Die „Datenkrake“ Google & meine Kontakte

Oft wird Google als Datenkrake bezeichnet, was natürlich auch in gewisser Weise stimmt, denn Google verdient sein Geld damit so viel wie möglich über den Nutzer herauszufinden um ihm dann die passende Werbung (mit der Google sein Geld verdient) dem Nutzer anzuzeigen. Viele werden nun denken „Wieso sollte ich Google meine Daten anvertrauen“? Dieser
Gedanke ist natürlich richtig, aber hier ist immer zu bedenken wie man sich an anderer Stelle mit seinen Daten verhält.

Wenn man gar nicht will das man von Unternehmen analysiert wird dürfte man heute gar keinen Fuß mehr vor die Tür setzen. Man sollte daher immer abwiegeln, was für einen selber wichtig ist. Ob einem die Bequemlichkeit wichtige ist oder der Schutz der Daten. Zwar wurde noch nie nachgewiesen das Google die Daten der im Google Konto gespeicherten Personen verwendet, aber eine 100%ige Sicherheit gibt es wie bei vielen Dingen natürlich nicht.

Wie legt man die Kontakte im Android Gerät am besten und schnellsten an?

Bei dieser Anleitung gehen wir davon aus, dass auf dem Gerät schon ein Google Konto eingerichtet wurde. Am schnellsten und bequemsten kann man die Kontakte Google über einen PC oder Notebook eingeben. Wie man zur Kontaktverwaltung gelangt, zeigen wir in den nachfolgenden Schritten.

  • Google Startseite aufrufen (www.google.de)
  • Oben rechts in der Ecke auf „Anmelden“ klicken
  • In den folgenden beiden Feldern die Google Email Adresse sowie das Passwort eingeben
  • Im Menü rechts oben auf „Gmail“ klicken
  • Sobald die Gmail Oberfläche geladen wurde oben links unter dem Google Logo auf „Gmail“ klicken. Dadurch wird ein Menü geöffnet, bei dem man auch den Punkt „Kontakte“ aufrufen kann (siehe Grafik).google_kontakte_1
  • Auf der darauf folgenden Seite werden alle Kontakte die mit dem Google Konto verbunden sind in einer List aufgeführt. Sollten hier noch keine Daten hinterlegt sein, ist die Liste natürlich leer.
  • Über die Schalfläche „Neuer Kontakt“ können die Kontakdetails einer neuen Person angelegt werden. Es gibt hier schon ein paar vorgesehene Felder. Weitere können über das Drop-Down-Menü hinzugefügt werden
  • Ist das Smartphone bzw. das Tablet mit dem Internet verbunden und die Synchronisierung beim Gerät eingeschaltet, werden die Daten nur Sekunden später auf  Gerät übertragen.

Tipp: Sollte man dennoch mal ein Kontakt per Smartphone oder Tablet eingeben müssen, wenn kein PC in der Nähe ist, sollte man immer darauf achten, das in den Einstellungen der Kontakte auf dem Gerät als Speicherort das Google Konto angegeben ist. So kann man die Kontakte einfach synchron halten.

Ein weiterer Vorteil ist auch, dass wenn man sich ein neues Android Gerät zulegt man nicht umständlich alle Kontakte „umziehen“ muss sondern im neuen Gerät einfach das Google Konto eingibt und sofort alle Kontakte zur Verfügung stehen.

 

Getagged mit: , ,

Kommentar verfassen...