99 % aller Android Geräte von Sicherheitslücke betroffen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

android_virus

Wie das Sicherheitsunternehmen Bluebox in einem Artikel mitteilt, sind 99 % aller Android Smartphones von einer Sicherheitslücke betroffen. Die Sicherheitslücke ermöglicht die unbemerkte Ausführung von Schadcode. So wäre es rein theoretisch möglich ein riesiges mobiles Botnetz aufzubauen.

Die einzige Möglichkeit zur Zeit ist das Smartphone so einzustellen, dass keine Apps bzw. APK-Dateien mehr installiert werden können, die nicht aus dem Google Play Store stammen.

Werbung

Die Sicherheitslücke besteht wohl schon seit der Android Version 1.6 und wurde bis in die heutigen Versionen mit weitergeführt.

Wie Bluebox mitteilt, wurde diese Sicherheitslücke bereits im Februar vertraulich an Google gemeldet. Problem bei der ganzen Sache ist, dass das Update zur Behebung dieser Lücke für jedes Handy einzeln ausgeliefert werden müsste. Und wie schon bekannt, gibt es ja bei manchen Herstellern gerade in diesem Bereich arge Probleme.

Blueblox gab auch bekannt, dass aktuell das Galaxy S4 das einzige Smartphone auf dem Markt sein, bei dem diese Sicherheitslücke nicht mehr besteht.

Schauen wir mal was die Zukunft so bringen wird…..

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.